Dresdner Oberbürgermeister zeigt Hetzer an

Dirk Hilbert. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv
Dirk Hilbert. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Beleidigungen, Mord- und Gewaltandrohungen gegen den Dresdner Oberbürgermeister im Internet haben rechtliche Konsequenzen. Seit seinem Amtsantritt hat Dirk Hilbert gegen drei Straftäter Anzeige erstattet. Das erste Urteil gegen einen Hetzer wurde bereits gesprochen, er muss Strafe zahlen.

„Wir übermitteln gerade unsere Erkenntnisse an die Polizei“, sagt Stadtsprecher Kai Schulz, denn: „Wir haben allein auf der Facebookseite des OB zehn Fälle ausgemacht, in denen wir eine vertiefte Prüfung eingeleitet haben.“ Solche Einschüchterungsversuche lasse er nicht an sich herankommen, sagte der OB laut Tagespresse am vergangenen Sonnabend – wo er übrigens, wie schon vor den Verbalattacken geplant, an einer Gegendemo gegen eine Neonazi-Kundgebung teilnahm, um Gesicht gegen Rechts zu zeigen. „Ich bin da gestählt genug, das motiviert mich eher zu noch stärkerem Handeln.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.