Kuppelsaal im Rathaus bekommt frische Lampen

In der frisch sanierten Kuppelhalle im Rathaus stehen schon wieder Baugerüste. Foto: Holm Helis
In der Kuppelhalle im Rathaus stehen schon wieder Baugerüste. Foto: Holm Helis

Der Kuppelsaal des Dresdner Rathauses wurde aufwendig restauriert  – jetzt stehen dort wieder die Baugerüste. Für 550000 Euro werden nachträglich historische Lampen wieder angebracht. Die Kuppelhalle ist einer von ganz wenigen Räumen, in dem die sonst im Krieg zerstörte Originalsubstanz von 1910 noch erhalten ist. Auch die historischen Leuchten überstanden den Krieg, fielen später aber vermutlich Dieben zum Opfer. Keine einzige Lampe blieb erhalten, ausschließlich Bilder zeugen vom alten Glanz. Weil die Leuchten zudem nicht den heute geltenden Vorschriften entsprechen, wollte die Stadt selber eigentlich auf den Einbau historisch korrekter Nachbauten verzichten. Vor allem auf Druck der Linken – und weil Fördermittel abrufbar waren – entschied sich der Stadtrat aber für die alten Lampen. Die Halle kann somit als einzige im ganzen Rathaus historisch exakt erhalten werden. (DiHe)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.