Gänsehautmomente bei der Volkssolidarität in Dresden Laubegast

Natalia Heinecke (von der Volkssolidarität) und Regina Joos vom DAWO!-Team überraschten dieses Mal Gabriele Heyne mit dem Dankeschön des Monats. Foto: Juliane Zönnchen)
Natalia Heinecke (von der Volkssolidarität) und Regina Joos vom DAWO!-Team überraschten dieses Mal Gabriele Heyne mit dem Dankeschön des Monats. Foto: Juliane Zönnchen)

Bereits in der vergangenen Woche übergaben wir ein Dankeschön, in Form eines LOTTO-Rubbeloses, einem prall gefüllten Schlemmerkörbchen (was uns die Fachfleischerei During zur Verfügung stellte) und eines Überraschungsbeutels an Gabriele Heyne aus Dresden-Laubegast.

Sie arbeitet seit nunmehr 20 Jahren in der größten Begegnungsstätte des Vereins Volkshaus Laubegast mit zahlreichen Bildungs-, Begegnungs- und Beratungsangeboten für Senioren und deren Angehörige, was von der Volkssolidarität Dresden e.V. betrieben wird. Auch Dank Frau Heyne ist die Begegnungsstätte weit außerhalb Laubegasts bekannt, zum Beispiel für die Laubegaster Abende, welche mit kulturellen Besonderheiten Anzugspunkt für viele Bewohner im Stadtteil sind sowie für zahlreiche Projektaktivitäten, die Frau Heyne mit viel Ideenreichtum und Liebe organisiert und mitgestaltet. Dazu gehören ebenso offene Turniere für Menschen mit Behinderung, die Mitwirkung beim traditionellen Inselfest in Laubegast, Aktionen wie „Weihnachten im Karton“ und vieles mehr. Egal, was Gabriele Heyne gerade selbst auf dem Herzen hat – das Wohl ihrer Mitmenschen im Stadtteil steht für sie an erster Stelle, wie ihre Kollegin Natalia Heinecke uns im Vorfeld berichtete.

Neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstand einer der angebunden Mitgliedergruppen kommt aber auch die Nähe zu ihren KollegInnen von der Volkssolidarität nicht zu kurz, denn ein offenes Ohr hat Frau Heyne für jedermann. Deshalb nahm sie umringt von applaudierenden Gästen sowie mit einem überraschten Lächeln im Gesicht ihr DAWO!-Dankeschön entgegen. Dieser Moment bereitet ihr sogar eine Gänsehaut, wie sie überwältigt feststellt. (Regina Joos)


Kennen Sie auch eine Person, die noch ein Dankeschön verdient hätte? Dann nichts wie her mit Ihrem Vorschlag. Bitte senden Sie diesen per E-Mail oder Post unter dem Stichwort „Dankeschön“ an: leseraktion@dawo-dresden.de bzw. DAWO! Dresdner Wochenzeitung, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Schreiben Sie uns, warum diese Person ein Dankeschön verdient hätte. Und geben Sie bitte auch eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen können.

Das Dankeschön des Monats wird präsentiert von Sachsenlotto. In diesem Monat mit freundlicher Unterstützung der Fachfleischerei During aus Dresden. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.