Neues OP-Zentrum ist fertig

Tradition seit 140 Jahren: Das Haus N erstrahlt nun wieder in neuem Glanz. Foto: Sabine Hunger
Tradition seit 140 Jahren: Das Haus N erstrahlt nun wieder in neuem Glanz. Foto: Sabine Hunger

Nach reichlich vier Jahren ist die Sanierung des historischen Hauses N am Städtischen Klinikum Friedrichstadt abgeschlossen. Damit stehen dem Krankenhaus neben Dutzenden
neuen Patientenzimmern auch ab sofort vier zusätzliche, hochmoderne Operationssäle zur Verfügung. Zusammen mit den beiden Nachbarhäusern bildet das Gebäude somit das neue operative Zentrum am Krankenhaus Friedrichstadt.

Die Häuser sind über gläserne Brücken und unterirdische Gänge miteinander verbunden. Mit dem neuen Haus N erhält die Klinik auch eine zweite Cafeteria. Hinterm Haus ist dafür eine kleine Terrasse entstanden, von der Gäste einen direkten Blick auf den Neptunbrunnen haben. Die neue Cafeteria hat bereits geöffnet, der normale Klinikbetrieb läuft ab kommender Woche an. Annähernd 24 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet. Der Freistaat hat sich mit 14,7 Millionen Euro beteiligt, die Stadt mit 5,4 Millionen. (DAWO)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.