Dresdner SPD-Zentrale bald fertig

Am 28.9.2018 feiert die neu entstehende SPD-Zentrale in Dresden Richtfest. Foto: Una Giesecke
Am 28.9.2018 feiert die neu entstehende SPD-Zentrale in Dresden Richtfest. Foto: Una Giesecke

Der Rohbau steht. Gegenüber vom Maritim-Hotel ist auf einem ehemaligen Teil des Parkplatzes des Hauses der Presse ein Sechsgeschosser gewachsen. Dort regiert künftig die SPD in Sachsen. Am 28. September 2018 wird laut Partei Richtfest an der Ecke Devrient-/Kleine Packhofstraße gefeiert. Errichtet wird das Gebäude unter Federführung der SPD-Immobilienfirma Konzentration GmbH. Einen Großteil der 2 000 Quadratmeter wird die Arbeiterwohlfahrt nutzen. Außerdem ziehen die Greta- und Herbert-Wehner-Stiftung ein.

Ganzer Parkplatz verkauft

Zudem sind in den beiden Tiefgeschossen bis zu elf Kfz-Stellplätze sowie Technik- und Lagerräume vorgesehen. Spätestens im Frühsommer 2019 soll der Neubau fertig sein. Benannt wird das Haus nach dem aus Dresden stammenden Herbert Wehner (1906–1990), der bis 1983 die SPD-Bundestagsfraktion geführt hatte. Der Platz vor dem Haus wird vorerst nur provisorisch gestaltet, erklärt Ingo Moll, Geschäftsführer der Konzentration GmbH. Die insgesamt 12 000 Quadratmeter hatte der Investor Christoph Dross von der DDV-Mediengruppe gekauft, die auch die SZ herausgibt.

1 Kommentar

  1. Viele Menschen aus ganz Deutschland engagieren sich seit Jahren als Mitglieder des Freundeskreises Herbert-Wehner-Bildungswerk für das Ziel, ein Herbert-Wehner-Haus in Dresden, seiner Heimatstadt, zu bauen. Es ist toll, dass es fast fertig ist. Mit den Nutzern AWO, SPD und Wehnerwerk wird das ein neues Zentrum der Begegnung sozialer Demokraten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.