Richtfest für umstrittenes Super8-Hotel an der Antonstraße

Architektur umstritten: Das im Bau befindliche Super8-Hotel an der Antonstraße // Visualisierung: benchmark

Die benchmark. REAL Estate Development GmbH (benchmark.) hat Richtfest für das erste Super8-Hotel in Dresden gefeiert. An der Antonstraße 45 wurde der Rohbau für das 176 Zimmer umfassende Gebäude fertiggestellt. Benchmark. investiert deutlich mehr als 10 Millionen Euro in das Projekt. Die Eröffnung des von Primestar Hospitality betriebenen Hotels erfolgt voraussichtlich im zweiten Quartal 2019.

Umstrittene Architektur

Seit Baubeginn regt sich in Teilen der Stadtratsfraktionen sowie bei Stadtgestaltern Widerstand gegen das Gebäude. Aufgrund seiner an eine Plattenbauweise erinnernde Architektur an einer so sensiblen Stelle der Leipziger Vorstadt sehen viele Kritiker das Stadtbild in Gefahr. Doch laut Stadtverwaltung erfüllten sowohl Bauantrag als auch die Architektur alle Kriterien und Richtlinien tadellos.

Günstiges Hotel für eine spezielle Zielgruppe

„Super8“ ist eine bestimmte Hotelmarke der Wyndham-Gruppe. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Economy-Lifestyle-Hotel. Häuser dieser Kategorie zeichnen sich durch niedrige Zimmerraten und moderne Designlinien bei der Einrichtung aus. Zielgruppen sind sowohl Freizeit- als auch Geschäftsreisende. Die Zimmer sind unter anderem mit Highspeed-Internetzugang, 40-Zoll-Smart-TV und Fußbodenheizung im Bad ausgestattet.

Benchmark. sieht bei preisgünstigen Übernachtungsmöglichkeiten noch viel Potential im Dresdner Hotelmarkt. Martin Hantel, geschäftsführender Gesellschafter., sagt: „Super 8 bietet Gästen mit geringem Budget eine Möglichkeit, die Kulturstadt Dresden zu erkunden. Das ist insbesondere für Familien oder Senioren ein tolles Angebot. Allen Bauarbeitern und Handwerken wünschen wir auch weiterhin eine gute und vor allem sichere Arbeit.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.