Schock bei Dynamo und Fans: Haris Duljevic will den Verein verlassen

Haris Duljevic schließt sich dem französischen Erstligisten Olympique Nîmes an. // Foto: Ekki Garten

Schock für die Dynamo-Fans einen Tag vor dem Saisonauftakt: Haris Duljevic wurde am Freitag auf eigenen Wunsch vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt. Der 25-Jährige hat vorher die Verantwortlichen darüber informiert, dass er sich noch in der aktuellen Transferphase zeitnah einem anderen Verein anschließen möchte. Die SGD hat dem Wunsch des Spielers nach intensiven persönlichen Gesprächen entsprochen. Duljevic hat in Dresden noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Laut dem Fachmagazin „Kicker“ wurde Dulevic zuletzt mit dem französischen Erstligisten Olympique Nimes in Verbindung gebracht. Offiziell ist der neue Verein jedoch noch nicht bestätigt.

„Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber sowohl Haris als auch wir wollten jetzt Klarheit vor dem Start in die neue Saison schaffen. Haris hat uns seinen konkreten Wechselwunsch in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Wir haben das Thema ausführlich besprochen und gemeinsam entschieden, dass wir dem Wunsch des Spielers entsprechen werden. Wir möchten dem Spieler jetzt die Zeit geben, damit er sich um seine Zukunft kümmern und konkrete Vertragshandlungen mit dem interessierten Verein führen kann. Er wird somit auch nicht mehr zum Kader beim Saisonauftakt gegen den 1. FC Nürnberg gehören“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Haris Duljevic war zur Saison 2017/18 ablösefrei vom FK Sarajevo nach Dresden gewechselt. Der bosnische Nationalspieler absolvierte in den zurückliegenden beiden Spielzeiten insgesamt 55 Pflichtspiele für die SGD. Er erzielte dabei vier Treffer und bereitete sieben Tore vor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.