Motorraddiebstahl, Einbruch in Bäckerfiliale – Polizeibericht aus Dresden

70-jähriger vermisst
Symbolfoto: Archiv

Einbruch in Bäckereifiliale

Zeit:     26.01.2020, 18.00 Uhr bis 27.01.2020, 05.20 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in eine Bäckereifiliale an der Großenhainer Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume. Im Inneren traten sie die Tür zu einem Personalraum auf und stahlen den dort verankerten Tresor mit Bargeld in vierstelliger Höhe. Der Sachschaden wurde mit ca. 3.500 Euro angegeben. (lr)

Einbruch in Büroräume

Zeit:     24.01.2020, 15.00 Uhr bis 27.01.2020, 06.20 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Gebäude an der Karcherallee eingebrochen.

Die Täter gelangten mit Hilfe einer Leiter durch ein eingeschlagenes Fenster in das Haus der Jungen Garde und durchsuchten die Büro- und Technikräume. Eine Auflistung der gestohlenen Gegenstände liegt bislang nicht vor. Der Sachschaden ist ebenfalls noch nicht bekannt. (lr)

Werkzeuge und Kabel gestohlen

Zeit:     24.01.2020, 13.00 Uhr bis 27.01.2020, 06.00
Ort:      Dresden-Blasewitz

Unbekannte brachen am Wochenende in ein in Rohbau befindliches Haus an der Schubertstraße ein.

Sie gelangten auf unbekannte Weise durch eine Bautür in das Haus und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem Baustrahler, Zubehör für Schweißtechnik sowie Werkzeuge. Zudem entwendeten sie rund 5 Meter Kupferkabel. Der Wert des Stehlschadens wurde mit ca. 4.100 Euro angegeben. Der Sachschaden beträgt rund 50 Euro. (lr)

Motorrad gestohlen

Zeit:     26.01.2020, 13.00 Uhr bis 27.01.2020, 06.20 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte haben von Sonntag zum Montag ein Motorrad Triumph Tiger XCX von der Frankenbergstraße gestohlen. Die Täter entwendeten das im Jahr 2015 zugelassene Motorrad im Wert von rund 8.000 Euro aus dem Hinterhof eines Grundstückes. (lr)

Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit:     25.01.2020, 12.00 Uhr bis 27.01.2020 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte versuchten in den letzten Tagen durch falsche Gewinnversprechen von einem 79-Jährigen Geld zu erlangen.

Sie riefen mehrfach bei dem Senior an und versprachen ihm einen Gewinn in Höhe von 49.000 Euro. Für dessen Auszahlung sei eine Gebühr fällig. Diese solle in Bitcoins im Wert von 700-900 Euro beglichen werden.

Der Geschädigte erkannte den Betrugsversuch, so dass ihm kein Schaden entstand. (lr)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.