Polizei Sachsen braucht 840 zusätzliche Stellen

Foto: Archiv

Nach Einschätzung von Experten braucht die sächsische Polizei in den nächsten Jahren rund 840 neue Stellen. Das geht aus dem Abschlussbericht einer Kommission hervor, die Innenminister Roland Wöller (CDU) am Dienstag im Kabinett vorstellte. Die Stellen sollten demnach im IT-Bereich, in der Aus- und Fortbildung sowie im Vollzugsbereich geschaffen werden.

Als Grundlage für ihre Einschätzung hat die Kommission die Ausstattung von den sichersten Bundesländern wie Bayern oder Hessen sowie die aktuelle Personal- und Sachausstattung in Sachsen untersucht. Die Expertengruppe empfiehlt der Landesregierung außerdem, jjedes Jahr 700 weitere Polizeianwärter einzustellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.