Familiensonntag mit Waldtrödelmarkt

Die „Hofewiese“ lädt ein zum Kunst-, Antik- und Trödelmarkt mit gastronomischem Angeboten und Heide-Führungen. // Foto: PR

Der Trödelmarkt in der „Hofewiese“ bietet ein vielfältiges Programm für große und kleine Besucher.

Ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft, alternativ eine kleine Fahrradtour, tolles Biergarten-Flair, Führungen durch die Dresdner Heide und ein Flohmarkt können am Sonntag, dem 19. Juli die Zutaten für einen Familienausflug sein. Denn die Hofewiese, der weithin bekannte und traditionelle Ausflugsort in der Heide, lädt zu kurzweiliger Unterhaltung ein. Nachdem er fast 20 Jahre lang dem Verfall preisgegeben war, wurde hier in den letzten Jahren viel repariert, aufgeräumt, umgestaltet und geputzt, sodass die Außenwirtschaft mit angeschlossenem Biergarten und Sonnen- und Spielwiese wieder für die Wochenendausflügler genutzt werden kann.

Bummeln, schauen, kaufen und genießen

Am 19. Juli ist der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt vom Haus der Presse zu Gast. Von 10 bis 18 Uhr können die Besucher auf der großen Lichtung ganz relaxt bummeln und nach Schnäppchen oder kleinen Schätzchen Ausschau halten. Geboten werden Antiquitäten, Bücher, Sammlergegenstände, hochwertiger Trödel, Hausrat, Kindersachen und vieles mehr. Außerdem bietet der Trödelmarkt kostenfreie Schätzungen von Antiquitäten, alten Büchern und anderen Zeitzeugen aus Papier – beispielsweise postalischen Sendungen oder verschiedenen historischen Urkunden – an. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Wanderungen, Führungen und Busfahrten

Um Geschichte, interessante Fakten, aber auch um nette Anekdoten geht es bei den Führungen, die zum Rahmenprogramm des „Waldtrödelmarktes“ in der Hofewiese gehören. Der Historiker Jürgen Naumann gestaltet zwei geführte Wanderungen. Einmal geht es von Langebrück über den „Saugarten“ zur „Hofewiese“. Treffpunkt dafür ist um 10 Uhr der Bahnhof Langebrück an der Infotafel.

Die zweite Tour startet um 13 Uhr am Eingang der Hofewiese. Wem Wandern und Radfahren gerade mit kleineren Kindern vielleicht ein wenig zu beschwerlich ist oder wer nicht so gut zu Fuß ist, kann auch ganz entspannt mit dem Bus fahren – und das kostenlos. Zwischen 9.30 und 19 Uhr ist ein Bustransfer der Dresdner Stadtrundfahrt eingerichtet, der alle 30 Minuten zwischen Dresden-Klotzsche und der Dresdner Heide verkehrt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.