Wir helfen: Das „Dynamo-Riesenrad“ mit Tim Knipping

Fotoshooting mit Dynamoprofi Tim Knipping; Riesenrad am Postplatz; Dresden; 29. Juli 2021; Foto: Dennis Hetzschold

Am Mittwoch Autogrammstunden & alle Einnahmen für den guten Zweck

Hier noch mal dabei sein, jetzt einsteigen und den momentan wohl spektakulärsten Blick über Dresden für den guten Zweck genießen. Zwischen Schauspielhaus, Zwinger und Altmarkt-Galerie steht inmitten des Dresdner Postplatzes derzeit nämlich das größte mobile Riesenrad Europas. Und der Clou an der Geschichte: Am Mittwoch verwandeln wir die große Attraktion mit gigantischem Blick in das Herz der historischen Altstadt von Dresden für einen Tag zum „Dynamo-Riesenrad“ mit Tim Knipping und Co.

Dynamos Vize-Kapitän und Ausgleichstorschütze vom Hamburg-Spiel (1:1) wird selbst am Mittwoch, dem 4. August 2021, über den Tag verteilt immer mal wieder vor Ort sein und Tickets für den guten Zweck verkaufen.
„Zusammen mit Frank Schröder habe ich mich hingesetzt und überlegt, was wir in Verbindung mit dieser tollen Attraktion und Dynamo Dresden tun können, um anderen zu helfen oder etwas Gutes zu tun. Rausgekommen ist die Idee zum ‚Dynamo-Riesenrad‘. Und jetzt sammeln wir am Mittwoch gemeinsam zehn Stunden lang Geld für den guten Zweck. Darauf freue ich mich schon sehr. Kommt alle vorbei, liebe Dynamo-Fans, und helft mit eurer Fahrt dabei mit anderen zu helfen”, erklärte Tim Knipping.

Zudem hat Dynamos Rückennummer 4, Tim Knipping, Teamkollegen zusammengetrommelt, die an diesem Tag fleißig für alle Fans, Sympathisanten und Interessierten Autogramme unmittelbar vor dem Besteigen der Gondeln des Riesenrades schreiben werden. Eine Fahrt kostet für Erwachsene 8 Euro. Kinder bis zu einer Körpergröße von 140 Zentimeter zahlen 6 Euro. Kostenfrei ist die Fahrt durch den Dresdner Himmel bis zu einem Alter von 3 Jahren.
Insgesamt wird es über den Tag verteilt drei Autogrammstunden geben. Folgende Zweitliga-Profis freuen sich auf einen Besuch:

• 11 – 12 Uhr: Sebastian Mai & Philipp Hosiner
• 13 – 14 Uhr: Brandon Borrello & Luca Herrmann
• 18 – 19 Uhr: Kevin Ehlers & Tim Knipping

„Eine Hälfte der Einnahmen geht an Leon und seine Mama Romy, damit das letzte Geld, was noch fehlt, für den Begleithund so schnell wie möglich zusammenkommt“, erklärt Tim Knipping, wie ein Teil der Spendengelder dieser Aktion eingesetzt werden und fügt hinzu: „Die andere Hälfte möchten wir gern zu gleichen Teilen zwei besonderen Krankenhausstationen in Dresden zur Verfügung stellen, die sich in ihrem Alltag großartig um die Menschen in unserer Gesellschaft kümmern, die aufgrund von schweren Krankheiten auf besondere Unterstützung angewiesen sind.“
Alle Einnahmen, die durch das Riesenrad an diesem Tag auf dem Postplatz eingespielt werden, kommen vollständig einem guten Zweck zugute, der von Tim Knipping und der SG Dynamo Dresden bestimmt wurde.

Fotoshooting mit Dynamoprofi Tim Knipping und Event-Manager sowie Riesenrad-Betreiber Frank Schröder (Schroeder); Riesenrad am Postplatz; Dresden; 29. Juli 2021; Foto: Dennis Hetzschold

„In Würde bis zum Schluss leben zu dürfen bedeutet eben auch, dass wir die letzte Lebensphase und das Sterben durch die Mithilfe vieler Helferinnen und Helfern aus Medizin, Pflege und Betreuung ohne Schmerzen erfahren können. Egal wie schwer ein Mensch auch krank sein mag, jeder hat das Recht in Würde und Liebe so lange wie möglich auf unserer Welt zu leben. Und genau dafür sorgen die Pflegerinnen und Pfleger jeden Tag mit ihrem großartigen Engagement. Mit unserer Aktion und der kleinen Geste wollen wir den Heldinnen und Helden des Alltages etwas zurückgeben, die so wichtige Arbeit auf diesen besonderen Stationen für uns alle leisten, aber nur selten im Rampenlicht stehen. Unser Wunsch ist es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stationen selbst darüber entscheiden werden, wofür sie die Spendensumme einsetzen möchten“, erklärt Tim Knipping.

Das „Dynamo-Riesenrad“ legt zur großen Spendensammlung am Mittwoch um 11 Uhr los. Bis 21 Uhr läuft die Aktion an diesem Tag. Dabei soll mindestens ein viertstelliger Betrag zusammenkommen. Die Idee zur Aktion ist zwischen Tim Knipping und Stadtfestmacher Frank Schröder entstanden. Letztgenannter hat das Riesenrad in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nach Dresden geholt und bietet so zusammen mit Schausteller Oscar Bruch aus 55 Metern Höhe einen einmaligen Blick in das historische Zentrum der Stadt Dresden.

„Ich wollte schon im vergangenen Jahr die gesamte Mannschaft zu einer gemeinsamen Sightseeingtour auf dem Riesenrad einladen. Daraus wurde dann wegen Corona leider nichts. Zusammen mit Tim habe ich mir jetzt noch mal neu Gedanken darüber gemacht, wie wir diese spektakuläre Attraktion für einen Tag mit einem Zweck verbinden können, der anderen hilft, die besondere Unterstützung verdient haben. Mein Dank geht selbstverständlich auch an den Riesenradbetreiber Oscar Bruch, der sofort begeistert von der Idee war. Ich freu mich sehr auf das ‚Dynamo-Riesenrad‘ am Mittwoch und auf den Besuch vieler Dynamo-Fans am Postplatz. Das wird für alle ein echtes Erlebnis“, sagte der erfolgreiche Unternehmer und Stadtfestmacher Frank Schröder, der mit seiner Agentur Schröder seit vielen Jahren auch zu Dynamos Sponsorenfamilie gehört.

Während der circa 12-minütigen Fahrt kann man in einer von 42 geschlossenen und klimatisierten Gondeln das historische Dresden mit Zwinger, Residenzschloss und Frauenkirche von oben bestaunen. Die Gondeln bieten Platz für bis zu acht Personen. Eine Hälfte der Einnahmen geht an Leon aus der Nähe von Chemnitz (Ein Video von Tims Besuch bei Leon zuhause findet ihr bei DynamoTV).

Die andere Hälfte der Summe wird zu gleichen Teilen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stationen im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt (Station 20, Haus L) und Universitätsklinikum Dresden (Kinderonkologische Station KIK-S2, Haus 65) aufgeteilt. Helft mit anderen zu helfen, liebe Dynamo-Fans. Dresden ist Dynamo, Dynamo ist Dresden. Und zusammen sind wir stark, wenn wir auch dann füreinander da sind, wenn es wirklich wichtig ist. Wir freuen uns am Mittwoch auf deinen Besuch am „Dynamo-Riesenrad“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.