Standseilbahn in Revision

Standseilbahn
Unsere Dresden-Tour führt auch vorbei an der Schwebebahn in Dresden-Loschwitz. | Foto: DVB

Vom 28. Februar bis 11. März findet die routinemäßige Überprüfung statt

Nach der im Juni vergangenen Jahres abgeschlossenen Rekonstruktion des technischen Denkmals stehen diesmal nur Routineprüfungen an, Überraschungen sind laut DVB nicht zu erwarten.

Die Bergbahner kontrollieren alle Bauteile, einschließlich der Hochbauten und Gleise sowie Tunnel und Viadukt. Auch die Seilbahnsteuerung sowie die Fernüberwachungs- und Signalanlage müssen ihre Funktionstüchtigkeit unter Beweis stellen. Danach kommen Fahrwerke, Türen und Elektrik beider Wagen unter die Lupe.

Reinigungsarbeiten sowie eventuelle Kleinreparaturen gehören ebenfalls zur Revision. Den Abschluss bildet die jährliche Prüfung, die vom TÜV-Thüringen durchgeführt wird. Gibt es keine gravierenden Mängel, startet die erste Fahrt nach der Revision am 12. März um 9:08 Uhr.

Während der Revisionsarbeiten wird im Einsatzzeitraum der Standseilbahn ein Anruflinientaxi (alita) im 30-Minuten-Abstand angeboten. Das muss bis 20 Minuten vor der geplanten Abfahrt unter 857 1111 bestellt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.