Open Air am Lingnerschloss mit Clubkinosommer

Der Dresdner Künstler Falk Töpfer hat sich Gäste eingeladen Foto: PR

Vom 17. bis 21. Juni lädt der Förderverein Lingnerschloss erstmalig zum Sommerkino ein. Für fünf Kinonächte wurde eine Auswahl von Filmen zusammengestellt, die einen besonderen Bezug zu Dresden haben.

Der Clubkinosommer startet am 17. Juni mit dem Programm „Filmmenü & Showrevue“. Der Dresdner Künstler Falk Töpfer hat sich Gäste eingeladen. Die unterhaltsam kuriose Kurzfilmauswahl wird von Max Rademann und Ray van Zeschau begleitet. Weitere Gäste der Show ist das Regie-Duo des Kultfilms SIMPLY THE WORST mit den sächsischen Skilauf-Koryphäen Günther & Hindrich.

Zum Premierenabend des Dokumentarfilms „Über Deutschland“ am 18. Juni werden der Regisseur Bernhard Sallmann sowie der Produzent und Kameramann Reiner J. Nagel erwartet. Durch den Abend führt Autorin Grit Lemke. Der Musiker Paul Geigerzähler schafft eine hervorragende Verbindung zum Vorfilm FRIEDENKRIEGEN von Maja Nagel und Julius Günzel.

Am Sonntag stellt der Dresdner Filmproduzent Ralf Kukula seinen international renommierten Animationsfilm DIE ODYSSEE vor. Musikalisch wird er begleitet vom Streichtrio porto.vino.

In der DEFA-FILMNACHT am 20. Juni wird ein Dokumentarfilm über den berühmten Dresdner Maler und Bildhauer Hermann Glöckner und der Spielfilm „Wenn du groß bist, lieber Adam“ gezeigt. Der Abend wird von Freda Rosetz (Gesang) und Robert Arnold (Gitarre) begleitet.

Den Höhepunkt des 1. Sommerkino am Lingnerschloss bildet die MITTSOMMER-KURZFILMNACHT. Im Mittelpunkt der kürzesten Nacht des Jahres stehen fünf Filme, die 2021 mit einer Goldenen Lola ausgezeichnet oder für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert wurden. Als Filmgast hat sich die Regisseurin Clara Helbig angekündigt. Zum musikalischen Line-up gehören DJ Tiney und DJ Bronko Taubenheim.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.