Die Rückkehr der Festivals & der Open Air Flirts

Festival
Festivalimpressionen. Bildquelle: unsplash

Nach rund zwei Jahren Abstinenz ist es in diesem Jahr endlich wieder möglich, sich von Musik berieseln zu lassen. Jede Menge Menschen freuen sich bereits jetzt auf die bevorstehende Festival-Saison. Was neben der Musik noch wichtig ist? – Ein Flirt! Natürlich darf ein Flirt auf einem Festival nicht fehlen. Ob es schlussendlich zu mehr wird, liegt immer an den Personen selbst.

Wir sind auf eine neue Tinder-Funktion gestoßen, mit der man sich bereits vorab mit anderen Teilnehmern vernetzen kann. Da inzwischen jedoch auch das Internet auf zahlreichen Festivals deutlich stabiler ist, kann auch vor Ort mit dem Online Dating ein heißer Flirt gefunden werden.

Nun wollen wir uns das Online Dating mit Hilfe von redaktionstest.net einmal genauer ansehen. Aufgrund der vielen Dating-Anlaufstellen, ist es gar nicht mehr so einfach, die passende Plattform zu finden. Um die besten Dating-Apps und Co finden zu können, empfehlen wir einen Blick auf ein Vergleichsportal.

Tinder & Co. werden zum festen Bestandteil der Festivals

Sicherlich mag der eine oder andere Festivaljunkie schon mitbekommen haben, dass Dating-Plattformen in diesem Jahr ein Teil der Veranstaltungen werden. So hat die bekannte App „Tinder“ bereits einen Modus eingeführt, mit dem sich Festivalbesucher bereits vor der Veranstaltung gegenseitig matchen und austauschen können.

Wer eine Dating-App auf dem Festivalgelände anschmeißt, muss im Regelfall nicht lange warten, bis die ersten Treffer angezeigt werden. Inzwischen nutzen viele Menschen besonders zur Mittagszeit die Dating-Portale, um neue Bekanntschaften zu schließen.

Der Festival-Flirt-Guide: So einfach kann flirten sein

Es gibt viele grandiose Geschichten von Festivals. Sicherlich hat der ein oder andere Leser auch eine solche Story zu erzählen und erinnert sich mit einem Lächeln daran. Um bei seinem Gegenüber gut anzukommen, bedarf es jedoch einige Dinge zu beachten. So sollte man auf keinen Fall übereifrig auf eine Person zugehen und mit dieser sofort den Speichel austauschen wollen. Ein nettes Gespräch kann dazu führen, dass sich schlussendlich mehr ergibt.

Auch die Idee, an heißen Sommertagen mit einer Wasserpistole ein paar Menschen zu erfrischen, kommt auf Festivals immer sehr gut an. Zumeist ergeben sich auch hieraus lustige Gespräche, die man intensivieren kann, indem man die Rufnummern austauscht.

Merken wir uns also: Respekt ist auch beim Flirten auf dem Festival das A und O. Wer sich zu einer schnellen Nummer verabreden möchte, sollte dies tatsächlich auf den Dating-Plattformen tun.

Bildquelle: KTPhotography via pixabay

Das richtig Auftreten macht den Unterschied

Jeder, der schon einmal auf einem Festival war, kennt das Leid mit der Hygiene. Geschwitzt kommt man vom Festivalgelände zurück und fällt im Anschluss nur noch in seinem Zelt um. Hygiene ist auch beim Dating auf Festivals elementar, zumindest wenn man seinem  Gegenüber gefallen möchte. Genau aus diesem Grund gehört der tägliche Gang zur Wasch-Box oder den Duschen definitiv dazu.

Vor allem dann, wenn es zu einer Verabredung kommt, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man zuvor Wasser gesehen hat. Nichts ist für den Partner schlimmer, als eine übelriechende Person neben sich zu haben.

Peinlich: overdosed

Der eine oder andere schlägt bei einem Festival gerne mal über die Strenge. Zu viel Alkohol sorgt dafür, dass die Gespräche mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr ganz so flüssig, wie gewünscht, von statten gehen. Auch bei einem Abenteuer im Zelt kann es schnell einmal zu einem Problem kommen, sofern der Körper macht, was er möchte.

Etwas übers Ziel geschossen. Bildquelle: Victoria_Art via pixabay

Ein Negativbeispiel wurde vor Jahren bereits schon einmal im Internet geteilt. So hatte eine Person mit der Freundin, seines besten Freundes einen heißen Flirt im Zelt. Der Partner bekam dies natürlich mit, da er unmittelbar neben den beiden lag. Im Anschluss kam es zu einer Rangelei der einst besten Freunde. Weniger ist auch  in dem Kontext manchmal also deutlich mehr!

Ein umfangreiches Profil spricht viel mehr Menschen an

Kommen wir nun zum letzten Punkt, der enorm wichtig ist – das Dating-Profil. Auf Festivals sollte man sich selbst auf seinem Profil präsentieren. Gerne dürfen es hier auch mal mehrere Bilder von sich und seinen Freunden sein. Zu beachten gilt es jedoch, dass man ein Profilbild nimmt, welches mich zeigt. Auch Informationen zu sich selbst können interessant sein – also auch diese ins Profil packen! Schlussendlich kann es natürlich dazu kommen, dass die Person einem doch nicht so gut gefällt, wie es auf den ersten Blick den Anschein machte, denn einschlägige Filteroptionen kann inzwischen auch meine Oma schon bedienen. Hier hilft vor allem Ehrlichkeit! Ein netter Spruch und eine anschließende Verabschiedung sind deutlich besser, als sich die Person doch noch in irgendeiner Weise „warm“ zu halten oder wie meine Großmutter immer zu sagen pflegt, „das erste Nein ist das einfachste Nein“.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/feuerwerk-menschen-festival-nacht-4768501/

Online Dating macht Spaß und kann auch verdammt spannend sein. In diesem Jahr startet die Festivalsaison wieder voll durch, sodass zahlreiche neue Bekanntschaften geschlossen werden können und auch sollten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.