Advertisements

Letzte Arbeiten am Neustädter Markt

Verfüllter Tunnel auf der Neustädter Seite der Dresdner Augustusbrücke Foto: Una Giesecke

An den Fußgängertunnel auf der Neustädter Seite der Dresdner Augustusbrücke erinnert nur noch eine hinabführende Rampe, die am Bauzaun vor dem zugemauerten Eingang endet. Die Röhren sind zwar schon seit Oktober zugeschüttet. Vor dem Blockhaus ist nichts mehr von den einstigen Zugängen zu sehen.

Doch hier und am ehemaligen Ausgang auf der Marktseite stehen noch immer Absperrungen. Seit dem Hochwasser von 2013 war der Tunnel gesperrt gewesen, woraufhin nach langem Hin und her die Verfüllung beschlossen und im Sommer vorigen Jahres begonnen wurde. Ein zweiter Überweg auf der Seite elbauf wurde eingerichtet und seither gut genutzt.

Die frühere Zugangsrampe zum Neustädter Tunnel ist verfüllt. Foto: Una Giesecke

Die frühere Zugangsrampe zum Neustädter Tunnel ist verfüllt. Foto: Una Giesecke

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei den verlegten Natursteinen kann die Fläche vor dem Eiscafé Venezia wohl erst in einigen Wochen freigegeben werden. Zusammen mit den ersten bereits blühenden Krokussen und der kommenden Frühjahrsbepflanzung dürfte sich dann bald ein freundlicheres Bild am Neustädter Markt zeigen, den allerdings die verfallenden Siebziger-Jahre-Bauten rechts vom Eingang zur Hauptstraße noch verunzieren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: