Advertisements

Virtuelle Realität: Einblicke in die Fleischindustrie mit den Augen der Tiere

Die Attrappe eines Schweins steht in einem Käfig. Foto: iAnimal © Julia Diedrich Die Attrappe eines Schweins steht in einem Käfig. Foto: iAnimal © Julia Diedrich

Virtual-Reality-Brillen und 360°-Filme ermöglichen am Dienstag, dem 25. April, sich Eindrücke vom Leben der Tiere in der Massentierhaltung zu verschaffen. Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt zeigt das preisgekrönte Video-Projekt iAnimal sowie eine echte Schweine-Abferkelbucht in der Dresdener Fußgängerzone. Damit vermittelt die Aktion außergewöhnliche Einblicke in eine von der Tierindustrie verheimlichte Realität.

Das Virtual-Reality-Projekt iAnimal wurde von Animal Equality entwickelt. Schauspieler Christoph Maria Herbst (»Stromberg«), Musiker Thomas D (»Die Fantastischen Vier«) und Schauspielerin Anne Menden (»Gute Zeiten, Schlechte Zeiten«) führen die Zuschauer in die einzelnen Filme ein. Sehr eindrücklich können die Menschen mit iAnimal die Zustände in der Haltung und Schlachtung von Schweinen sowie Masthühnern erleben.

Die 360°-Technologie erzeugt bei den Zuschauern das Gefühl, sich selbst in einem Betrieb der Fleischindustrie zu befinden. Während der Filme können sie sich in alle Richtungen umsehen und so die Kameraperspektive interaktiv steuern. Über Kopfhörer eingespielte Geräusche verstärken den Eindruck, mitten unter den Tieren zu sein.


»Mit dem iAnimal-Projekt bieten wir den Menschen ein hautnahes Erlebnis aus einer Welt, die sonst im Verborgenen bleibt«, sagt Nicolas Thun vom Straßenkampagnenteam der Albert Schweitzer Stiftung. »Allein die Technik der Virtual-Reality-Brillen dürfte das Interesse vieler Passanten wecken.« Zusammen mit dem Original-Gitterkäfig aus der Sauenhaltung samt Schweinemodell macht die Stiftung vor Ort die Lebensbedingungen in der Tierindustrie an realen Beispielen deutlich.

Die Besucher der Aktion können selbst gegen die Zustände in der Massentierhaltung protestieren – auf ihren Tellern. Die Aktivisten der Stiftung bieten Interessierten die » Vegan Taste Week« an, einen kostenlosen Online-Workshop zur veganen Ernährung mit Rezepten, Einkaufstipps und Hintergrundinformationen.

Die Aktion im Überblick:
Wann: Dienstag, 25. April 2017, von 12:00 bis 19:00 Uhr
Wo: Dresden, Prager Straße 8A
Presse-Ansprechpartner vor Ort: Nicolas Thun, Tel.: 0152 – 34 34 44 09

Albert Schweitzers Ethik der »Ehrfurcht vor dem Leben« schloss Tiere mit ein. Er engagierte sich daher stets für den Tierschutz und lebte in seinen späteren Jahren vegetarisch. In seinem Gedenken setzt sich die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt seit dem Jahr 2000 gegen die Massentierhaltung und für die Verbreitung der veganen Lebensweise ein. Mehr erfahren Sie auf albert-schweitzer-stiftung.de sowie über @SchweitzerTiere auf Twitter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: