Fotoschau im Dresdner Kulturrathaus blickt in den Wilden Osten Europas

Jan Oelker: Sovjetsk/Tilsit
Jan Oelker: Sovjetsk/Tilsit

Dresden. Dieses Motiv in Tilsit hat der Radebeuler Fotograf Jan Oelker im russischen Kaliningrad direkt an der litauischen Grenze aufgenommen. Es hängt im Kunstfoyer des Kulturrathauses. Die Ausstellung zeigt bei freiem Eintritt bis 1. November unter dem Titel „Follow the signs – Urban spaces in the East“ Bilder aus dem „Wilden Osten“ Europas.

Anlass für die Sonderschau mit 14 Künstlern aus sieben Ländern, darunter Armenien, Georgien, Russland und Ukraine, im Spannungsfeld von Tristesse, Aufregung und Aktion ist das 15-jährige Jubiläum des Vereins Kultur Aktiv. Dieser möchte mit künstlerischen Mitteln ein respektvolles Miteinander ermöglichen.

Wo: Königstraße 15
Wann: Mo. bis Do. von 9 bis 18 Uhr und Fr. von 8 bis 16 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.