Am 14. Juli Konzert auf dem Nordfriedhof

Der Nordfriedhof in Dresden. Foto: www.bestattungen-dresden.de
Der Nordfriedhof in Dresden. Foto: www.bestattungen-dresden.de

Am 14. Juli 2018, 19 Uhr lädt der städtische Nordfriedhof, Kannenhenkelweg 1, zum 6. Albertstädter Friedhofskonzert ein. In der Friedhofskapelle wird das Leipziger Dark Folk Trio AURAGO auftreten, dessen Musik einen Bogen zwischen Dramatik und Melancholie schlägt. Anna Reiland (Gesang), Maria und Silas Hofmüller (Klavier/Gitarre) werden dabei neben eigenen Kompositionen neu vertonte Texte und Dichtungen alter Poeten, zum Beispiel Edgar Allan Poe und Joseph von Eichendorff, zum Klingen bringen. Mit ihrer einfühlsamen, von der Lyrik der Romantik geprägten Musik, wollen die drei Musiker die besondere Atmosphäre des Veranstaltungsortes aufnehmen und künstlerisch verarbeiten.

Hintergrund
Die neoklassizistische Friedhofskapelle des heutigen Nordfriedhofes (ehemals Garnisonfriedhof) wurde ab 1902 nach Plänen des Sächsischen Heeresbauamtes als simultanes Gotteshaus sowohl für evangelische als auch katholische Beisetzungen errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann der Verfall des Gebäudes, beschleunigt durch die zeitweilige Umnutzung als Materiallager in der späten DDR-Zeit. 2011 bis 2012 erfolgte eine umfängliche äußerliche Sanierung, doch blieb das Innere wüst. Der Verein Denk Mal Fort! e. V. bemüht sich gemeinsam mit dem Eigenbetrieb Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen nunmehr um eine Belebung der alten Feierhalle. Die „Albertstädter Friedhofskonzerte“ sind ein erster Schritt in diese Richtung.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.