Schatzsuchen, Märchen und Klangschalen im Bergwerk

Ferien im Marie Louise Stolln. Foto: PR

Das einzige Besucherbergwerk der Sächsischen Schweiz befindet sich in Berggießhübel, ca. 20 Fahrminuten z.B. über die A17 ab Dresden-Nickern entfernt. Täglich bieten erfahrene Bergwerksführer von 10 bis einschließlich 16 Uhr abwechslungsreiche einstündige Führungen durch die Untertagewelt an. An jedem Sonntagvormittag können Kinder im Bergwerk auf Schatzsuche gehen, Edelsteine am unterirdischen See sieben und im Schein der Taschenlampen das Haberland erkunden. Am 19. und 20. Oktober finden nachmittags die beliebten Märchenschichten mit Vesper statt. Nach einer kindgerechten Führung erzählt die Berghexe bei einem gemütlichen Kaffeetrinken im Kerzenschein spannende Geschichten und Sagen am unterirdischen See. Manchmal schaut auch der Berggeist vorbei… Und am 31. Oktober wird es gruselig untertage, wenn die Berggeister mit den jüngeren Gästen Halloween feiern. Vorher werden übertage Laternen gebastelt. Am 27. Oktober und 17. November lässt es sich sonntagnachmittags entspannen untertage: Bequem auf Liegen am unterirdischen See gebettet, lauschen die Gäste den beruhigenden Tönen von Klangschalen. Da die Teilnehmerzahl bei allen Veranstaltungen begrenzt ist, empfiehlt sich eine Voranmeldung. (Anzeige)

Info: ganzjährig geöffnet Zutritt ab 5 Jahren gestattet Talstr. 2 A in 01816 Berggießhübel, Tel. 035023 52980 www.marie-louise-stolln.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.