Medienkulturhaus im Kraftwerk

Unterzeichnung der Mietvertraege in Reaktanz von Kraftwerk Mitte der Drewag / Enso am 01.10.2019 in Dresden . Foto: Oliver Killig

Die Reaktanz liegt direkt neben dem Haupteingang des Kraftwerks Mitte am Wettiner Platz und bietet auf drei Etagen 711 Quadratmeter Nutzfläche. Baubeginn war Anfang März 2019, nun wurden die Mietverträge unterzeichnet und Ende Oktober 2020 soll die Übergabe vom Eigentümer Drewag an die zukünftigen Mieter erfolgen: die Vereine Medienkulturzentrum Dresden, Deutsches Institut für Animationsfilm, Trickfilmschule Fantasia und Objektiv. Die Mietverträge haben eine Laufzeit von zehn Jahren. „Die Realisierung eines Hauses für Medienkultur im Kraftwerk Mitte erfüllt nicht nur den Stadtratsbeschluss, das Gelände für Kultur und Kunst zu entwickeln, sondern ermöglicht Akteuren der Medienkunst und Medienbildung zukünftig, enger mit den Darstellenden Künsten von tjg und Staatsoperette sowie der Puppentheatersammlung zusammenzuarbeiten. Ich erhoffe mir davon neue spannende Projekte für alle Generationen in unserer Stadt“, erklärte Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch. Die Reaktanz wurde im Juni 1926 in Betrieb genommen, um Dresdens Stromnetz abzusichern. „Wir freuen uns sehr, dass mit den vier Vereinen ein Zusammenschluss von Medien- und Sozialpädagogen aus Dresden, die sich für die praktische Umsetzung medien- und filmpädagogischer Projekte engagieren, gelingen wird“, so DrewagGeschäftsführer Frank Brinkmann. Paul Elsner Lichtkunst „Restzeichen“ sendet seit 2014 leuchtende Zeichen in den Stadtraum. Nach dem Umbau soll sie zurückkehren.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.