Hier gibt es ab sofort „Wurst rund um die Uhr“

Bei Gretenkord kann man jetzt rund um die Uhr einkaufen. Foto: PR
Bei Gretenkord kann man jetzt rund um die Uhr einkaufen. Foto: PR

Ran an die Wurst – und das jetzt zu jeder Tages- und Nachtzeit: Gretenkord, die traditionsreiche Privatfleischerei aus dem Burgstädt in Mittelsachsen, eröffnet die erste 24-Stunden-Fleischerei. Und das gleich an zwei Standorten. „Wir passen uns den immer länger werdenden Öffnungszeiten an“, erklärt Inhaber Dietmar Gretenkord (50). „Viele Menschen arbeiten bis in die Nacht hinein. Durch unsere 24-Stunden-Fleischerei sind sie flexibel.“ Eingekauft werden kann seit vergangenem Donnerstag (20.10.) beispielsweise in Dresden-Südvorstadt (Schnorrstraße 48) und am Firmenhauptsitz in Burgstädt (Otto-Kirchhof-Straße 1). „Wir gehen mit der Zeit. Der Kunde ist bei uns König“, so begründet Dietmar Gretenkord ihr neuen, zusätzlichen Vertriebsweg.
Dabei ist das Prinzip der neuen 24h-Fleischerei leicht zu handhaben: Bestellt werden können die Lebensmittel per Internet. Das Sortiment findet der Kunde auf der Website oder in Flyern, die in den Geschäften ausliegen. Ab 2017 soll zudem eine App das Einkaufen noch zusätzlich erleichtern. Die Mitarbeiter deponieren die vom Kunden bestellte Ware anschließend rechtzeitig für die gewünschte Bestellzeit in ein gekühltes Schließfach an beiden Filialstandorten, welches durch einen individuellen Code gesichert ist – dieser wird dem Kunden parallel per SMS mitgeteilt. Später kann der Kunde in aller Ruhe zu seinem Schließfach gehen, mit dem Code das Fach öffnen und seine Ware bequem mit EC- oder Kreditkarte direkt bezahlen.
Um einen rundum guten und auch für eine 24h-Fleischerei notwendigen Service zu bieten, wurden die Mitarbeiter hinsichtlich der Besonderheiten dieses neuen Vertriebsweges intensiv geschult, dazu gehörte u.a. die nötige Hygiene zu beachten und die besondere Desinfektion der Fächer vor jeder neuen Benutzung. Darüber hinaus haben die Schließfächer eine Kühlung von sechs Grad Celsius, was etwas kühler ist als im regulären Kühlschrank. Und natürlich werden alle Bestellungen sehr sensibel und ordentlich verpackt.
Bei jeder Onlinebestellung geben die Kunden auch vor, ab wann sich deren gewünschte Ware im Schließfach befinden soll. Wenn man beispielsweise am Sonnabend um 23 Uhr gern noch etwas für sein Sonntagsfrühstück bestellen möchte, bietet die Bestellplattform als nächstmögliche Auslieferung jedoch den Montag früh an. Deshalb sollten solche Bestellungen noch sonnabends innerhalb der regulären Öffnungszeiten der Filiale getätigt werden, denn dann können die Gretenkord-Mitarbeiter auch noch ganz frisch die Lieferbox des Kunden bestücken. Für alle interessierten Kunden gibt es also bei Gretenkord in Dresden, Schnorrstraße 48, ab sofort „eine frische Wurst rund um die Uhr“.

Schlachtfest Gretenkord am 5.11.2016:
Teilnehmende Filialen in Dresden sind Löbtaupassage (Kesselsdorfer Str. 1), Wasaplatz (Lockwitzer Str. 1), Frischecenter Dresden / 24h-Filiale (Schnorrstr. 48), Elbe Park (Peschelstr. 33) und die Filiale auf der Gerichtsstr. 1.

Aktionsangebot zur Einführung der 24h-Fleischerei bei Gretenkord (gültig bis zum 31.12.2016):
Zur Einführung des 24h-Fleischers bei Gretenkord bekommt jeder 5. Kunde ein Original „Hausmacher 3er-Paket“ gratis in seine Einkaufsbox zu seiner bestellten Ware ins Fach dazu gelegt.

www.gretenkord.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.