Dynamo Dresden holt Punkt gegen Greuther Fürth

Foto: SG Dynamo Dresden/Archiv

Dynamo Dresden verpasst im Nachholspiel gegen Greuther Fürth den Sprung vom Tabellenende auf den Relegationsplatz. Aber Dynamo darf weiter hoffen.

Dynamo Dresden bleibt zwar Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga, zieht aber durch das Unentschieden im Nachholspiel gegen Greuther Fürth nach Punkten mit dem Tabellenvorletzten Wehen Wiesbaden gleich.

Das Team von Trainer Markus Kauczinski trennte sich am Dienstagabend von den Franken 1:1 (0:1) und rückt auf zwei Zähler an den Relegationsplatz heran. Simon Makienok (54.) erzielte den Ausgleich für die Dresdner, nachdem Daniel Keita-Ruel (13.) Fürth zunächst in Führung brachte.

Die Franken sind mit nun 39 Punkten so gut wie gerettet, müssen aber kommenden Samstag im Franken-Derby gegen Nürnberg auf Hans Nunoo Sarpei verzichten, der bereits seine fünfte gelbe Karte in dieser Saison kassierte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.