Kreuzchor gibt Adventskonzert

Kreuzchor gibt Adventskonzert
Im Glanz von Herrnhuter Sternen: Kreuzkantor Roderich Kreile will wieder seine Knaben und gern das Publikum beim gemeinsamen Singen von Weisen wie „Stille Nacht“ und „Sind die Lichter angezündet“ im Dynamo-Stadion dirigieren. // Foto: DKC/Archiv

Am 17. Dezember ist es wieder soweit: Der Dresdner Kreuzchor gibt sein Adventskonzert im Dynamo-Stadion.

Der Dresdner Kreuzchor lädt wieder zum Adventskonzert ins Dynamo-Stadion ein. Trotz Pandemie soll es am 17. Dezember ab 18 Uhr stattfinden. Laut aktuellem Hygienekonzept haben 15.000 Besucher Zutritt. In den vergangenen Jahren kamen zu den bislang fünf Adventskonzerten – außer im coronabedingtem Pausenjahr 2020 – jeweils bis 25.000 Menschen ins Rudolf-Harbig-Stadion.

Deutschlandweit wurde das Event im Fernsehen und per Stream verfolgt. Neben dem Stammgastgeber mit dem Kreuzchor unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile werden erneut die Dresdner Kapellknaben mit Domkapellmeister Matthias Liebich und das Cross Bell Orchestra unter Peter Christian Feigel und Friedemann Matzeit agieren. Die Knaben und jungen Männer wollen mit ihrem hellen, klaren Gesang erneut das singfreudige Publikum animieren, populäre weltliche und internationale Weihnachtsweisen wie „O du fröhliche“ und „Feliz navidad“ mitzusingen.

Mehr Informationen für die Dresdner und Dresdnerinnen wird es in der kommenden Woche geben. Am Freitag, den 15. Oktober, startet auch der Ticketvorverkauf – zunächst exklusiv beim Konzertpartner Sächsischen Zeitung. Bis 23. Oktober gibt es die Möglichkeit, Tickets ab 27,50 Euro in den SZ-Treffpunkten und DDV-Lokalen, online unter www.sz-ticketservice.de sowie telefonisch unter 0351-4864-2002 zu erwerben. Ab 24. Oktober sind dann Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.etix.com erhältlich.

Alle Informationen zu den das Konzert betreffenden Corona-Regeln gibt es ab Freitag auf der Website www.adventskonzert.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.