Das Große Adventskonzert – in Klein

Die Kruzianer sangen das Adventskonzert im Dresdner Stadion, das durch zahlreiche Herrnhuter Sterne geschmückt wurde. //Foto: Presse Adventskonzert
Die Kruzianer sangen das Adventskonzert im Dresdner Stadion, das durch zahlreiche Herrnhuter Sterne geschmückt wurde. //Foto: Presse Adventskonzert

„Dass etwas so schönes noch möglich ist – ich bin einfach nur gerührt.“ Mehr als 15.000 Zusehende beim Großen Adventskonzert – in Klein aus dem Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden.

Im Dresdener Rudolf-Harbig-Stadion hat am Abend DAS GROSSE ADVENTSKONZERT 2021 – IN
KLEIN stattgefunden. Unter Kreuzkantor Roderich Kreile sang der Dresdner Kreuzchor mit
Abstand und ohne Publikum Weihnachtslieder und trug so per Stream in einer besonderen Zeit
Weihnachtsstimmung und Zusammenhalt aus Sachsen in die Welt.

Von „Tochter Zion“ über „Leise rieselt der Schnee“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ bis hin zum beim Großen Adventskonzert in Dresden schon fast legendären „Sind die Lichter angezündet“ erklangen eine halbe Stunde lang die schönsten Klassiker der Advents- und Weihnachtszeit. Am Ende des Konzertes sagen die Kruzianer im durch zahllose Herrnhuter Sterne illuminierten Stadion „Stille Nacht, heilige Nacht“.

Weit mehr als 15.000 begeisterte Zuschauer, die das Konzert in den verschiedensten
Videostreams verfolgt haben, mehrere hunderte begeisterte Kommentare – das Große Adventskonzert war auch in der kleinen Ausgabe des Jahres 2021 ein großer Erfolg.

Wenn Sie das Konzert verpasst haben, können Sie es gerne auf Facebook nachschauen: https://www.facebook.com/DasgrosseAdventskonzert/videos/430980755340130

2 Kommentare

  1. Schade das bis auf Ausnahmen kein Ton vorhanden ist.
    Das ist sehr schade für die Sänger, da hätte man sich den Aufwand auch sparen können.

  2. Leider war fast das komplette Konzert bei Facebook urheberrechtlich gesperrt. Also kein Ton. Jetzt habe ich noch einmal nachhören wollen. Klappt leider immer noch nicht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.