Glücksort des Monats: Auf zur Zschonermühle

Die Zschonermühle im Zschonergrund. // Foto: SZ/Archiv

Noch keine Idee, wohin der Osterausflug in diesem Jahr führen könnte? Wie wäre es mit Zschonergrund und Zschonermühle? Der Zschonergrund beginnt im Dresdner Ortsteil Zöllmen, durchquert Ockerwitz und Briesnitz und endet in Kemnitz. Mit seiner Wiesen- und Waldlandschaft ist das Tal heute ein beliebtes Erholungsgebiet – früher diente es den Bauern der Heugewinnung, hier wuchsen Wein und Obstbäume und bei Kronprinzen galt das Tal als beliebtes Jagdrevier.

Entlang des Zschonergrundes befinden sich noch heute drei Wassermühlen: Die Weltemühle in Kemnitz wurde 1566 als Mahlmühle errichtet und beherbergt heute als „Hotel Villa Weltemühle Dresden“ Gäste von überall her. Die Schulzenmühle nahe Steinbach wurde erstmals 1540 als Steinbacher Mühle erwähnt, in den Besitz der namensgebenden Familie Schulze gelangte sie 1860. Bis 1928 wurde hier Getreide gemahlen und bis 1962 betrieb die Familie ein großes Ausflugslokal. Nach der Wende starteten die Schulzes neu mit Biergarten und Imbiss.

Die dritte (und bekannteste) Mühle im Tal ist die Zschonermühle. Ihre Ursprünge reichen wahrscheinlich bis ins 15. Jahrhundert zurück. Ende des 19. Jahrhunderts war sie zu einem beliebten Ausflugslokal geworden, sogar August N Bebel soll im Schankgarten vor Dresdner Arbeitern gesprochen haben. Der Mahlbetrieb wurde 1917 endgültig eingestellt, die Mahltechnik blieb zum Glück erhalten. Die Ära der Gastwirtschaft endete nach 1945. Als der letzte Mühlenbesitzer 1984 verstarb, war das historische Anwesen weitgehend verfallen.

Zum Glück kam die Mühle in gute, vor allem rührige Hände, wurde nach der Wende mit viel Kraft wieder aufgebaut und ist heute wieder eine beliebte Ausflugsadresse. Seit 1991 dreht sich ein neues oberschlächtiges Wasserrad mit einem Durchmesser von sechs Metern und 1994 wurde das rekonstruierte Mahlwerk wieder in Betrieb genommen.

Wer sich für Mühlentechnik interessiert, findet hier auf zwei Etagen ein kleines, feines Mühlenmuseum, kann eine Mühlenführung buchen, das traditionelle Brotbacken kennenlernen („Vom Korn zum Brot“ für Erwachsene, als Schulprojekt „Mühle & Brot“ für Kinder) und im Winzermuseum „Merbitzer Bauernberge“ erfahren, dass es hier einst (und heute wieder) Weinbau gab (gibt). Natürlich findet sich alles wieder, was dazu gehört: eine historische Weinpresse aus dem 19. Jahrhundert, Weinfässer verschiedener Größen, Utensilien des Weinbaues, Butten und Maischbottiche und natürlich ein Weinkeller, in dem Führungen mit dem einen oder anderen guten Tropfen ausklingen.

Für die Allerkleinsten ist die Zschonermühle längst zu einer guten Adresse für Puppentheater geworden, denn regelmäßig jedes Wochenende, an Feiertagen und in den Ferien gibt es hier Vorstellungen. An den Ostertagen geht es zum Beispiel um „Das übermütige Entchen“ und „Hase und Igel“. Für Erwachsene gibt es im Mühlen-Theater Konzerte und Kleinkunst.

(Infos und Programm auf www.zschoner-muehle.de)

Wir wollen heute wissen:

  1. Wie viele Mühlen gibt es noch im Zschonergrund?
  2. Welcher bekannte SPD-Führer hielt in welcher Mühle eine Rede?
  3. Was zeigen die zwei kleinen Museen in der Zschonermühle?

In Zusammenarbeit mit Sachsenlotto präsentiert DAWO! monatlich einen Glücksort in der Region. Unsere Leser sind aufgerufen, diesen Ort zu besuchen und Quiz-Fragen zu beantworten (DAWO!-Glücksorte, DAWO!, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden). Unter allen Einsendern verlosen wir dann jeweils zwei Wochen später zwei Rubbellose „7.500 € monatlich — 5 Jahre lang“ von Sachsenlotto (Gewinnchance rd. 1:1,2 Mio.). Die Auflösung erscheint in der Ausgabe am 23. April 2022. Teilnahme ab 18 Jahren. E-Mail an dawo-redaktion@ddv-mediengruppe.de.

31 Kommentare

  1. Wie viele Mühlen gibt es noch im Zschonergrund? –> es gibt noch 3 Wassermühlen (die Weltemühle, die Schulzenmühle, die Zschonermühle)
    Welcher bekannte SPD-Führer hielt in welcher Mühle eine Rede? –> August N Bebel
    Was zeigen die zwei kleinen Museen in der Zschonermühle? –> ein Mühlenmuseum und ein Winzermuseum

  2. Weltemühle, Schulzenmühle, Zschonermühle
    2. August Bebel
    3. Mühlenmuseum, Winzermuseum

    Würde mich sehr über die Rubbellose freuen…

  3. 1. Frage: 3 ehemalige Mühlen (Schulzenmühle, Zschonermühle und Weltemühle)
    2. Frage: August N Bebel
    3. Frage: Mühlenmuseum und Winzermuseum

    Eine herrliche Gegend, um zu wandern!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.