Titans bleiben zu Hause ungeschlagen

Titans-Forward Sebastian Heck trug beim Heimsieg die offensive Hauptlast und war mit 19 Treffern erfolgreichster Dresdner. Foto: Verein

Überzeugender Sieg im Spiel eins des Viertelfinales gegen den SC Rist Wedel

Im ersten Spiel ihrer Viertelfinalserie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB konnten die Dresden Titans in der Margon Arena vor 1250 Zuschauern mit einem 80:68-(25:18, 26:18, 16:17, 13:15)-Sieg gegen den SC Rist Wedel überzeugen. Damit bleiben die „Titanen“ zu Hause ungeschlagen und benötigen nur noch einen weiteren Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen! Mann des Spiels war Dresdens Nummer 25, Sebastian Heck! Neben engagierter Verteidigung dirigierte Heck den Angriff der Blau-Weißen meisterhaft, traf jeden seiner acht Feldwürfe für 19 Punkte, pflückte neun Rebounds und verteilte vier Vorlagen. Weiter geht es für die Mannschaft von Fabian Strauß schon kommenden Freitag, wenn der Titans-Headcoach an seine alte Wirkungsstätte Wedel zurückkehrt.


Schon gestern (nach Redaktionsschluss) hatten die Titans die Möglichkeit, vorzeitig ihr nächstes Ziel zu erreichen. Mit einem Sieg in Spiel zwei – diesmal in Schleswig-Holstein – würden die Titans vorzeitig ins Halbfinale einziehen. Wenn die „Elbriesen“ erneut erfolgreich waren, würden sie vorzeitig ins Halbfinale einziehen. Im Falle einer Niederlage käme es dann am 1. Mai zum entscheidenden Spiel drei in der Margon Arena.


Titans-Headcoach Fabian Strauß zeigte sich vor dem Match in Wedel überaus optimistisch. „Wedels Leistungsträger Jacob Hollatz, der im Hinspiel verletzt pausieren musste, wird höchstwahrscheinlich wieder dabei sein. Das wird ein ganz anderes Spielchen am Freitag. Das Heimspiel wird dieser jungen Truppe in die Karten spielen, ihnen Sicherheit geben. Wir reisen extra schon einen Tag früher und mit dem Zug an, um unseren älteren Spielern die Chance zu geben, ihre müden Knochen auszustrecken und optimal vorbereitet in die Partie zu gehen.“ (EKG)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.