Erstes Interreligiöses Kulturfestival in Dresden

Neun Leute – sieben Religionen präsentieren die Vereinsmitglieder des Bündnisses InterReligiöses Dresden e.V

Am Wochenende 12. und 13. September findet in Dresden das erste Interreligiöse Kulturfestival mit Vertretern aus sieben hier ansässigen Religionen und über 200 Mitwirkenden aus ganz Europa statt. Sie gestalten ein künstlerisches Programm, das in dieser Form einzigartig ist. Der Verein BIRD – Bündnis Inter-Religiöses Dresden e.V. möchte damit ein Zeichen für Frieden und Toleranz unter den Religionen und zwischen allen Menschen setzen. „Unter dem Motto ‚Zuerst Mensch – in Musik vereint‘ setzen 200 Musiker, Sänger und weitere Mitwirkende ein Zeichen des friedvollen, solidarischen Zusammenlebens, egal welcher Religionen oder Weltanschauung“, sagt Vereinsvorsitzender Sebastian Römisch.

Artikel komplett lesen – Seite 8

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .