Wirtschaftsförderung Sachsen zieht Bilanz für das Jahr 2016

Wirtschaftsförderung Sachsen zieht Bilanz. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv
(Foto: Hendrik Schmidt/Archiv)

„Coswig (dpa/sn) – Sachsen liegt nach Ansicht seiner Wirtschaftsförderung (WFS) vor allem bei Investoren aus den Branchen Mikro- und Nanoelektronik, Mobilität sowie Raumfahrt und Logistik weiter hoch im Kurs. Heute will das landeseigene Unternehmen Bilanz für das vergangene Jahr ziehen. Zuletzt hatte der Chiphersteller Globalfoundries angekündigt, in den nächsten Monaten rund 1,5 Milliarden Euro in den Standort zu investieren, um eine neue Technologie voranzutreiben und seine Kapazitäten im Dresdner Werk auszubauen. 2015 standen insgesamt 24 Neuansiedelungen und Erweiterungen von Firmen zu Buche, 735 neue Arbeitsplätze entstanden.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen