Erstes HerbstZirkusCamp in Dresden

Diablo und Akrobatik im HerbstZirkusCamp spielerisch erlernen. (Foto: PR)
Diablo und Akrobatik im HerbstZirkusCamp spielerisch erlernen. (Foto: PR)

Anzeige

Die meisten Kinder finden den Besuch im Zirkus toll. Deshalb dürfen sich junge Zirkusfans ab sieben Jahren auf eine spannende erste Herbstferienwoche freuen, denn vom 8. bis 12. Oktober heißt es: Manege frei für das erste HerbstZirkusCamp, jeweils täglich von 9 bis 16  Uhr im Schönfelder Hochland, Dresden-Schullwitz. Erfahrene Zirkuspädagogen arbeiten in der Turnhalle Schullwitz mit den Kindern und Jugendlichen täglich in Workshops aus verschiedenen Zirkusdisziplinen an kleinen Tricks. Die kleinen Akrobaten dürfen sich dabei unter anderem in Jonglage, Akrobatik, Balance, Swinging und vielem mehr ausprobieren. Die Tricks werden im Laufe der Woche zu einer Darbietung für die Abschlussshow am Freitag um 16 Uhr zusammengestellt, zu der Eltern, Großeltern und Bekannte herzlich eingeladen sind.

Im Camp stehen Zirkus, Sport, Spiel und Spaß ganz im Vordergrund. In den Workshops wird das Selbstbewusstsein gestärkt, der Teamgeist gefördert, Barrikaden abgebaut und natürlich sollen die Kids auch neue Freunde kennenlernen. Der Teilnehmerpreis beträgt 150 Euro und beinhaltet die komplette Betreuung, alle Workshops, die Abschlussshow und ein täglich frisch zubereitetes Mittagessen vom Gasthof Weißig.

Wer an der Teilnahme interessiert ist bzw. gern noch sein/e Kind/er für das HerbstZirkusCamp anmelden möchte, der findet weitere Informationen und die Anmeldungsdaten per E-Mail unter info@cirkoh.de und auf der Webseite www.cirkoh.de.

HerbstZirkusCamp:
8. bis 12. Oktober, täglich von 9 bis 16 Uhr,
Turnhalle Schullwitz (Schönfelder Hochland),
Bühlauer Str. 25; 01328 Dresden.
Gemeinsame Busfahrt mit Betreuer ab Weißig wird angeboten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.