Dresden-Karree feierlich eröffnet

Feststimmung und großer andrang bei der Eröffnung des Dresden-Karree am Donnerstagmorgen. // Foto: S. Burkhardt

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit ist am Donnerstag das Dresden-Karree feierlich eröffnet worden. Noch bevor die Gorbitzer Ortsvorsteherin Irina Brauner gegen neun Uhr das obligatorische rote Band vor dem Haupteingang zerschnitt, war das Parkhaus bereits gut gefüllt und hunderte Einkaufslustige tummelten sich in den Geschäften des neuen Centers.

Rund 20 Millionen Euro hat das Münchner Immobilienunternehmen Hirmer hier investiert, um dem einst unattraktivem Gorbitz-Center neuen Glanz zu verleihen. Angeführt von Kaufland haben sich zahlreiche Einzelhändler auf der mehr als 10.000 Quadratmeter großen Einzelhandels- und Dienstleistungsfläche eingemietet. So sind zum Beispiel Rossmann, Takko, Thalia oder Woolworth mit dabei.

Nachbarschaftscenter für einen großen Stadtteil

Für die rund 25.000 Dresdner im Einzugsgebiet will Centermanager Frank Wiedmann ein runderneuertes „Nachbarschaftscenter“ etablieren. Dazu sollen unter anderem die etwa 220 kostenfreien Parkplätze, aber auch das Eiscafé auf dem Dach mit wunderbarem Blick über das Dresdner Elbtal, beitragen.
Auch sonst ist das Dresden-Karre in allen Branchen gut aufgestellt: neben weiten Gastronomieangeboten wie dem Asia Imbiss oder der Fleischerei Richter befinden sich auch Büros und Arztpraxen im Center. Laut Centermanagement gibt es gegenwärtig noch freie Restflächen, beispielsweise für einen Frisör. (dawo)

dresden.karree, 
Harthaer Str. 3, 01169 Dresden,
www.dresden-karree.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.