Jetzt weihnachtliche Familientickets für den Zoo gewinnen

Auch die Tiere im Dresdner Zoo sind schon in Weihnachtsstimmung. // Foto: Zoo Dresden

Tierische Weihnachten

Alle Jahre wieder bescheren die Mitarbeiter die Zoobewohner in der Adventzeit mit liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen, Überraschungssäckchen oder mit Leckereien gefüllten Weihnachtspäckchen.

Diese schöne Tradition am 3. Adventssonntag, dieses Jahr am 16. Dezember, bietet nicht nur den Tieren eine gelungene Abwechslung, sondern auch den kleinen und großen Besuchern viel Spaß und Vorfreude auf Weihnachten. Bei den Trampeltieren können die Besucher mithelfen, die Bäume für die Tiere mit Möhren zu schmücken und im Anschluss erleben, wie die Tiere auf die Weihnachtsüberraschung reagieren.

Auch der Zookasper unterbricht kurzerhand seine Winterruhe und erlebt im warmen Auditorium auf seiner mobilen Puppenbühne wieder allerlei wundersame Abenteuer. Am Weihnachtsbastelstand kann ab 10 Uhr kreativ gewerkelt werden und fleißige Weihnachtswichtel sind bis 15 Uhr mit kleinen Süßigkeiten im Zoo unterwegs. Alle Kinder zahlen an diesem Tag nur zwei Euro für den Eintritt.

Für jedes Tier was dabei

Die Orang-Utans dürfen sich um 10.45 Uhr als erste auf ihre Weihnachtsüberraschung freuen. Mittag ab 12 Uhr findet dann die Bescherung der Affen statt, gefolgt von den Löwen. Um 13 Uhr wird der Weihnachtsbaum für die Trampeltiere geschmückt und im Anschluss von ihnen verputzt. Ab 14 Uhr gibt es dann den Festschmaus der Elefanten, Pinguine, Giraffen und weiteren Zoobewohnern.

DAWO! und Zoo Dresden verlosen drei Familienkarten für den Zoo! Wer teilnehmen möchte, kommentiert bitte unter diesem Beitrag, mit welchem Tier man den Winter oder Weihnachten verbindet. Teilnahmeschluss ist der 19. Dezember 2018. Die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert. Viel Glück! (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.