Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer und Leo Löwe wieder dabei

Dynamos Kapitän Niklas Kreuzer beim Torschuß.

Zur Wochenmitte empfing Cristian Fiel seinen kompletten Kader auf dem Trainingsplatz. Mit voller Kapelle bereitet sich Dynamos Cheftrainer mit seinem Team auf das anstehende Heimspiel am Sonntag gegen den SSV Jahn Regensburg vor.

Niklas Kreuzer hat seinen Magen-Darm-Infekt auskuriert und Leo Löwe seine Beschwerden in Folge einer Allergie überwunden. Beide konnten am Mittwoch wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm mit Fitnesstrainer Matthias Grahé stand die Arbeit mit dem Ball im Mittelpunkt des Geschehens. Der Herbst hat in Dresden Einzug gehalten und schlägt sich nun langsam auch immer deutlicher im Laub der Bäume rund um den Trainingsplatz nieder. Bei leichtem Wind und angenehmen 14 Grad Celsius legte das Trainerteam den Schwerpunkt am Mittwoch bei zwei großen Spielformen erst auf den Ballbesitz und dann auf die Balleroberung. Die SGD steht nach sechs Spielen und sechs Punkten auf Tabellenplatz 13 in der 2. Bundesliga. Am Sonntag soll der nächste Heimerfolg dafür sorgen, dass die Schwarz-Gelben sich etwas Luft zum Tabellenkeller verschaffen können.
Bisher wurden rund 25.000 Eintrittskarten für das vierte Heimspiel der laufenden Saison im Rudolf-Harbig-Stadion verkauft. Auf die Unterstützung der Dynamo-Fans können die Fiel-Schützlinge also auch am Sonntag gegen den Sport- und Schwimmverein aus Regensburg wieder bauen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.