So geht es für die Studenten weiter

Blick in einen Hörsaal mit Studenten. Bis zum 4. Mai bleiben die Räumlichkeiten jedoch leer. Foto: Oliver Berg/ Archiv

Auch an der Technischen Universität Dresden werden Vorkehrungen getroffen. Der Semesterbeginn wird verschoben.

Die Mensen sind geschlossen, auch alle Studentencafés sowie die SLUB, die sonst immer als größter Hotspot für die Studierenden der TU Dresden gilt.

Aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2 bleiben die Gewächshäuser des Botanischen Gartens sowie die öffentlichen Toiletten bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Das Freigelände kann während der Öffnungszeiten von 10:00 bis 17:00 Uhr weiterhin besucht werden. Des Weiteren haben sich übers Wochenende zwei Mitarbeiter der TU Dresden mit dem Virus infiziert. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Alle Sportangebote sowie alle Proben und Veranstaltungen der künstlerischen Gruppen werden an der TU Dresden ab sofort bis auf weiteres eingestellt. In Abstimmung mit den anderen sächsischen Universitäten und Fachhochschulen wurde der Start der Präsenzlehrveranstaltungen auf mindestens 4. Mai verschoben.

Aktuelle News gibt es im Live-Ticker der TU Dresden!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.