Wie geht es mit der Scheune weiter?

Der Platz an der Scheune ist trotz Kritik an der Sanierung sehr belebt. Foto: Eric Münch
Der Platz an der Scheune. // Foto: Eric Münch/Archiv

Die Scheune in der Dresdner Neustadt wird voraussichtlich ab Herbst nächsten Jahres umgebaut und saniert. Auch die Fassade wird neu gestaltet. Die Stadt ruft nun alle Dresdner und Dresdnerinnen dazu auf, ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen zur Fassadengestaltung einzubringen.

Bis zum 5. Mai können sich Interessierte an einer Online-Umfrage beteiligen. Teilnehmen können Sie unter dieser Adresse: www.dresden.de/scheune. „Die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger sind uns wichtig für die anschließende Fachplanung. Sie haben einen persönlichen Bezug zu der Einrichtung oder zu deren Umfeld und werden uns wichtige Anregungen mit auf den Weg geben“, sagt Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne).

„Die Ergebnisse der Umfrage werden in verschiedenen Fassadenvarianten untersucht und die Entwürfe im Herbst 2020 in der „scheune“ vorgestellt und gemeinsam diskutiert“, so Schmidt-Lamontain über die nächsten Schritte der Bürgerbeteiligung. 

Am 1. November 2018 hat der Stadtrat den Umbau und die Modernisierung des Kulturzentrums Scheune beschlossen. Mit der Baumaßnahme werden Mängel beseitigt und die Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Bereichen im Gebäude hergestellt. Darüber hinaus wird das Gebäude im erforderlichen Umfang erweitert. Ebenfalls hat der Stadtrat beschlossen, für die Fassadengestaltung eine Bürgerbeteiligung durchzuführen und die Planungen der Gestaltungskommission der Landeshauptstadt Dresden vorzulegen. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.