Lufthansa fliegt wieder von Dresden nach München

Foto: Flughafen Dresden GmbH, Michael Weimer

Seit dem 1. Juli verbindet Lufthansa Dresden wieder mit München. Die Fluggesellschaft hat angekündigt, bis zu zwölfmal pro Woche die Strecke zu bedienen.

Drei innerdeutsche Ziele wieder im Flugplan

Bereits seit dem 2. Juni hebt Eurowings fünfmal wöchentlich von Dresden nach Düsseldorf ab. Hinzu kommen 14 wöchentliche Flüge von Lufthansa nach Frankfurt, das seit dem 15. Juni angeflogen wird. Mit der Aufnahme der Verbindung nach München ist die sächsische Landeshauptstadt wieder an beide Drehkreuze der Lufthansa angebunden.

Schutz der Gesundheit hat oberste Priorität

Die Mitteldeutschen Flughäfen haben umfangreiche Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz von Fluggästen, Besuchern, Partnern und Mitarbeitern getroffen. Das Maßnahmenpaket basiert auf den Vorgaben der zuständigen Behörden und orientiert sich an den Empfehlungen des Flughafenverbandes ADV.

Zu den Vorkehrungen zählt unter anderem die Anbringung von schützenden Kunststoffscheiben an den Check-in-Schaltern und bei der Bordkartenkontrolle. Des Weiteren gibt es in den Terminals Desinfektionsmittelspender. Monitore, Schilder und Durchsagen erinnern Fluggäste an Verhaltens- und Hygienevorschriften. Außerdem sind Markierungen am Boden angebracht, sodass beispielsweise an der Sicherheitskontrolle die geltenden Abstandsregelungen eingehalten werden. Sitzmöglichkeiten sind ebenfalls mit Abstandsmarkierungen versehen.

In den Terminals muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. In Kürze stehen an den Gebäudeeingängen auch Automaten zur Verfügung, an denen Masken erhältlich sind. Auch bei vielen Airlines ist es bereits Pflicht, an Bord einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Über die geltenden Bestimmungen sollten sich Fluggäste im Voraus bei ihrer Fluggesellschaft informieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.