Bücher groß und in Farbe lesen

Der PocketBook InkPad Color unterstützt 19 Buchformate, vier Grafikformate sowie sechs Hörbuchformate und eignet sich damit für die ganze Familie. // © Foto: PR/PocketBook Readers GmbH

Anzeige

E-Reader sind praktisch für unterwegs, aber auch auf der Couch. Nun hat eine Firma aus Radebeul ein Modell mit großem Farbdisplay auf den Markt gebracht.

Wer Bücher digital liest, hat sich sicherlich schon so manches Mal über das kleine Display geärgert. Auch wenn es um Bilder oder Grafiken geht, fehlte bislang die Farbe. Für beide Probleme gibt es nun eine Lösung: Das PocketBook InkPad Color wartet mit einem 7,8 Zoll (19,8 cm) großen und technisch weiterentwickelten Farbdisplay auf. Entwickelt wurde es von der in Radebeul ansässigen Firma PocketBook Readers GmbH.

Sattere Farben, weißeres Weiß

„Ein Gerät mit großem Farbdisplay steht bei vielen Liebhabern digitaler Bücher schon länger ganz oben auf der Wunschliste. Auch für Leser digitaler Comics wird es bei dieser Displaygröße nun interessant“, sagt Geschäftsführer Enrico Müller. Der PocketBook InkPad Color ist bereits der zweite E-Reader mit Farbbildschirm, den seine Firma auf den Markt bringt. Im Vergleich zum 6 Zoll großen PocketBook Color punktet das Farbdisplay des PocketBook InkPad Color aber nicht nur mit seiner Größe: Die Displaytechnologie wurde weiterentwickelt. Zum Einsatz kommt nun die optimierte E-Ink Kaleido™ Plus Technologie. „Auch diese stellt 4.096 Farben dar, das geänderte Muster des Farbfilters erhöht jedoch die Helligkeit und Sättigung der Farben, während der Hintergrund der Seite weißer wird“, erläutert Enrico Müller.

Gleichzeitig behält der Bildschirm den gewohnten augenschonenden und energiefreundlichen Lesekomfort von E-Ink-Displays. „So liest man im Vergleich zu Tablets und Mobiltelefonen auf dem PocketBook InkPad Color, wie auch auf allen anderen PocketBook E-Readern, selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen absolut blendfrei wie in einem gedruckten Buch“, so Müller. So gelingt stundenlanges Lesen ohne, dass die Augen ermüden. Klassischer Schwarz-Weiß-Text wird dank HD-Auflösung gestochen scharf dargestellt.

Die Farbeinstellungen sind für jedes E-Book individuell hinsichtlich Kontrast, Helligkeit, Gammakorrektur und Sättigung anpassbar. Darüber hinaus sorgt die energieeffiziente E-Ink-Technologie dafür, dass die Akkus der Geräte je nach Nutzung mehrere Wochen ohne Aufladen halten.

Einer für die ganze Familie

Der PocketBook InkPad Color eignet sich nicht nur für Mama und Papa, sondern auch für den Nachwuchs. Ob illustrierte Kinderbücher, Comics, Sachbücher oder Romane – sämtliche Inhalte lassen sich problemlos darstellen. Auch Hörbücher und Musik spielt der E-Reader ab. Beides kann kabellos über Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher angehört werden. Kabelgebundene Kopfhörer lassen sich mit dem mitgelieferten Adapter anschließen.

„Unterstützt werden 29 Formate, davon 19 Buchformate, vier Grafikformate und sechs Hörbuchformate. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz unübertroffen und sorgt für zusätzliche Flexibilität bei der Wahl elektronischer Inhalte“, sagt der Geschäftsführer. Ein weiteres Plus für Nutzer eines PocketBook E-Readers: Sie sind beim Kauf von E-Books und Hörbüchern nicht an einen bestimmten Shop gebunden. Auch die Onleihe der öffentlichen Bibliotheken ist auf dem E-Reader nutzbar. „Und für den Fall, dass man seinen PocketBook InkPad Color einmal nicht zur Hand hat, kann man mit der PocketBook-Reader-App direkt auf dem Smartphone weiterlesen.“

Kontakt und weitere Informationen

Pocketbook Readers GmbH
Richard-Wagner-Straße 11
01445 Radebeul
Telefon: 0351 795 563 00

Mehr Informationen finden Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.