Schülerinnen des HSKD erfolgreich beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

HSKD
Constantin Pätz (Horn) und Max Schlesinger (Klavier) | Foto: Andreas Roth

Der bundesweit ausgetragene Wettbewerb Jugend musiziert ist für viele Musikschülerinnen eine feste Größe im Musikschuljahr, ein festgesteckter Termin und ein lohnendes Ziel, welches Anreiz gibt, sich besonders intensiv mit ausgewählten Werken zu beschäftigen und die eigenen instrumentalen Fertigkeiten zu perfektionieren.

92 Schülerinnen unserer Musikschule haben in diesem Jahr diese Herausforderung angenommen; 23 von ihnen durften sich nach Weiterleitung Anfang Juni 2022 auf Bundesebene in Oldenburg präsentieren und ihre Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen:

  • 3 × 1. Preis
  • 2 × 2. Preis
  • 4 × 3. Preis
  • 2 × Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen

„Voller Stolz schauen wir auf die Ergebnislisten des Bundeswettbewerbs“, berichtet Lutz Jurisch, stellvertretender Musikschulleiter, euphorisch. »Unsere teilnehmenden Schülerinnen haben sich mit ihren Lehrerinnen intensiv auf diesen Wettbewerb vorbereitet. Auch wenn Regional- und Landeswettbewerb zeitgleich in einer Runde stattfanden, ist die Wettbewerbsteilnahme durch die Delegierung zum Bundeswettbewerb ein intensiver Langstreckenlauf. Alle haben ihr Bestes gegeben und die Ergebnisse spiegeln dies wider. Den herzlichsten Glückwunsch an alle Beteiligten!“

Die Reise nach Oldenburg war für die Schülerinnen ein prägendes und sehr schönes Erlebnis. Andreas Roth, der die beiden Hornisten Noam Baltrusch und Kyrill Förster auf den Wettbewerb vorbereitet hat, lobte besonders die wertschätzenden und differenzierten Auswertungsgespräche nach den Wertungsspielen sowie die Gastfreundschaft und motivierende Wettbewerbsstimmung in Oldenburg – Eindrücke, die den jugendlichen Musikerinnen und Musiker, die zum Teil in Gastfamilien untergebracht waren, sicherlich in besonderer Erinnerung bleiben werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.