Wenn der Heimplatz zu teuer wird …

Pflege
Symbolfoto pixabay

35. Dresdner Pflegestammtisch informiert zu Pflegeheimkosten und Unterstützungsleistungen

Kann ich mir einen Pflegeheimplatz leisten? Müssen Kinder für ihre Eltern Unterhalt zahlen, wenn die Kosten im Heim höher sind als die Rente? Antworten auf diese Fragen gibt es am 28. September beim 35. Dresdner Pflegestammtisch im Haus an der Kreuzkirche, Mauersberger Saal (Erdgeschoss), An der Kreuzkirche 6.

Die Barmer Pflegekasse informiert darüber, wie sich die Kosten für einen Heimplatz zusammensetzen und wie sie zu Stande kommen. Das Sozialamt Dresden gibt Auskunft, auf welche Leistungen pflegebedürftige Menschen unter welchen Voraussetzungen Anspruch haben und welche Unterstützung sie bekommen können.

Außerdem sind Ansprechpersonen der Pflegekassen, der Seniorenberatung und des Sozialamts sowie die Städtischen Bibliotheken mit einem thematischen Büchertisch vor Ort.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Wer von zu Hause an diesem Pflegestammtisch teilnehmen möchten, kann sich ab 15.30 Uhr über den Link www.dresden.de/livestream einwählen und zuschauen. Der Live-Stream ist nach dem Pflegestammtisch unter www.dresden.de/pflegestammtisch abrufbar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.