„Momente der Nähe“: Malteser engagieren sich vor Weihnachten gegen Armut in Dresden und bundesweit

Malteser engagieren sich gegen Armut in Dresden und bundesweit.
Malteser engagieren sich gegen Armut in Dresden und bundesweit.

Traditionell setzen sich die Malteser auch rund um die Adventszeit bundesweit mit zahlreichen Aktionen für Menschen in materieller oder sozialer Armut ein: am Welttag der Armen und Nikolaus. Diese Tradition soll erstmalig 2022 in einer gemeinsamen Aktion gebündelt und verstärkt werden. Zu den „Momenten der Nähe“ laden die Malteser in Dresden ein zur Aktion „Suppe und Socken“.

An zwei großen Anlässen rund um die Adventszeit engagieren sich die Malteser deutschlandweit besonders für Menschen am Rande der Gesellschaft: am Welttag der Armen und an Nikolaus. Diese Tradition soll erstmalig in diesem Jahr in einer gemeinsamen Aktion zusammengeführt werden. Unter dem Motto „Momente der Nähe“ werden alle Aktivitäten im Zeitraum vom 7. November bis zum 12. Dezember gebündelt – eine Woche vor dem von Papst Franziskus ausgerufenen Welttag der Armen am 13. November bis eine Woche vor Weihnachten. „Von zahlreichen liebevollen Maßnahmen begleitet, sollen diese Wochen bei den Maltesern dafür stehen, Begegnungen zu schaffen. Momente, die eine Gesellschaft enger zusammenrücken lassen“, erklärt Daisy Gräfin von Bernstorff, Schirmherrin der „Momente der Nähe“. Vor allem jetzt in der sich verschlechternden wirtschaftlichen Lage sei es wichtig, nicht nur Lebensnotwendiges wie warme Kleidung und Essen anzubieten, sondern vor allem auch Anteilnahme, Wertschätzung und Trost zu spenden.

Daher laden auch die Malteser in Dresden ein zur Aktion „Suppe und Socken“ am 14. November 2022. Vor den Malteser Treffpunkten in der Innenstadt, dem „Treffpunkt Hoffnung“ auf der Schloßstraße 24 und bei der Seniorenbegegnungsstätte „Treffpunkt Prager Zeile“ auf der auf der St. Petersburger Straße 32 werden von 10 bis 16 Uhr heiße Getränke sowie Suppe und Socken an Bedürftige verteilt. Viele Malteser haben in den vergangenen Wochen Socken sowie warme Mützen, Schals und Handschuhe gestrickt und gespendet. Am Montag werden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende von der Geschäftsführung über die Malteser Einsatzdienste, vom sozialen Ehrenamt bis hin zur Verwaltung, in der Innenstadt und am Bahnhof unterwegs sein. Sie möchten den Menschen, die wenig haben, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und einen Moment der Nähe und Wärme schenken.

Kleine Glücksmomente

Bundesweit haben ehren- und hauptamtliche Malteser Aktionen ins Leben gerufen, um Wohnungs- und Obdachlosen sowie gesundheitlich oder materiell eingeschränkten Menschen etwas Gutes zu tun. Alle Aktionen eint der Gedanke, den Menschen neben warmen Essen und Kleidung auch warmherzige Gesten und Gespräche zu spenden – Momente der Nähe.

Mehr Informationen: http://www.malteser.de/momente-der-naehe.html


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.