Dresdner Stollenfest: 588 Zweipfünder statt einem Riesenstriezel

Stollenfest
Foto: © 2016 Michael Schmidt - www.schmidt.fm

Am 3. Dezember findet wieder ein großes Stollenfest auf dem Striezelmarkt statt. Einiges wird anders als in den Jahren zuvor.

Dass es in diesem Jahr keinen tonnenschweren Riesenstollen beim Dresdner Stollenfest auf dem 588. Striezelmarkt geben wird, das hat sich bereits herumgesprochen. Stattdessen backen die Dresdner Stollenbäcker 588 Zweipfundstollen, verpacken diese in einen extra für das Fest kreierten Stollenkarton und verkaufen sie an der Striezelmarktbühne. Ein Großteil des Erlöses wird in diesem Jahr an den Verein KinderArche gespendet, einen der größten sächsischen Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Der Verein betreibt über 40 Einrichtungen, Wohngruppen und Angebote mit insgesamt etwa 1.500 Plätzen in ganz Sachsen und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeitende.


Warum es keinen Riesenstollen beim Stollenfest gibt


Normalerweise beginnen die Planungen für das Dresdner Stollenfest am Jahresanfang. Nach den zwei pandemiebedingten Absagen der vergangenen Jahre sei man im Stollenschutzverband jedoch vorsichtig geworden, weil Anfang 2022 niemand einschätzen konnte, wie sich Corona entwickeln wird. Die geänderte Wahrnehmung für Hygiene und eine größtmögliche Planungssicherheit hätten schließlich zu der Entscheidung geführt, am 3. Dezember keinen Riesenstollen zu präsentieren.
Ein weiterer Punkt sei das Thema Logistik gewesen: Ab 2022 werden keine Pferde mehr im Festumzug laufen. „Auch wenn bisher noch nie etwas passiert ist, stellen doch große Tiere in Verbindung mit großen Menschenmengen immer ein gewisses Risiko dar. Das wollen wir als Veranstalter nicht mehr eingehen“, so Karoline Marschallek, Geschäftsführerin des Schutzverbandes Dresdner Stollen. Alternativen hätte der Verband geprüft, sich aber aus Kostengründen gegen eine motorisierte Variante entschieden.


So läuft das diesjährige Stollenfest ab


Drei Highlights kündigt der Festveranstalter für dieses Jahr an: den Festumzug durch die historische Altstadt, das sich daran anschließende Bühnenprogramm auf dem Striezelmarkt und die erwähnte Sonderedition der 588 Stollen. Ab 11 Uhr wird das illustre Treiben auf dem Theaterplatz mit einem Platzkonzert der Fanfarenzüge eröffnet.


Rund 400 Akteure – darunter viele Stollenbäcker, Fanfarenzüe, barocke Traditionsvereine, Gaukler und befreundete Handwerker-Innungen – laufen mit und präsentieren in 20 kreativen Umzugsbildern die bewegte Stollengeschichte Dresdens. Salome Selnack als Schirmherrin des Stollenfestes und 28. Dresdner Stollenmädchen wird natürlich dabei sein.


Der Festumzug setzt sich kurz nach 11 Uhr vom Theaterplatz vor der Semperoper aus in Richtung Hofkirche in Bewegung, vorbei am Fürstenzug, einmal um die Frauenkirche herum und wieder zurück zum Fürstenzug. Die letzte Etappe des Weges führt durch das Georgentor über die Schlossstraße direkt zur großen Striezelmarkt-Bühne. Dort beginnt 12 Uhr das dem Stollen gewidmet Bühnenprogramm (bis 15 Uhr).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.