Dresden als Stadt der Kreativen zum Urban-Art-Festival „LackStreicheKleber“

Bei einem Pop-up Battle treten Künstler mit Markern auf Leinwänden zu einem Thema auf Zuruf mit Stoppuhr gegeneinander an.

Wenn ab diesem Wochenende bis zum 8. August zum zweiten Mal spontan Wandbilder in Dresden entstehen und erklärende Rundgänge daran vorbeiführen, dann steckt das „LackStreicheKleber“-Festival (LSK) dahinter. Die Organisatoren wollen wie schon im Vorjahr Dresdens lebendige UrbanArt-Szene einem breiten Publikum vorstellen und ihm die Hintergründe, die Relevanz und die mitreißende Kraft dieser zeitgenössischen Kunstbewegung nahe bringen.

Artikel komplett lesen – Seite 9

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.