25 Jahre „neuer“ Freistaat

Kurt Biedenkopf. Foto: AP Photo/Hans Edinger
Kurt Biedenkopf. Foto: AP Photo/Hans Edinger

Nach einer euphorischen Zwischenphase seit der Friedlichen Revolution im Herbst ’89 erfolgte am 3. Oktober 1990 der offizielle Akt des Beitritts der DDR zur Bundesrepublik Deutschland. Damit wurde das 1952 aufgelöste Land Sachsen wiederhergestellt und zu einem neuen Bundesland, das sich als Freistaat wiedergründete. Die Zeremonie fand an der Wiege Sachsens, auf der Meißner Albrechtsburg, statt.

Artikel komplett lesen – Seite 2

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.