Sonderschau im Verkehrsmuseum: „Tollkühn in fliegenden Kisten“

Im passenden Outfit posieren Mitarbeiter des Verkehrsmuseums vor dem Dreidecker Fokker Dr. I von 1917. Der Nachbau des „Roten Barons“ stammt aus dem Fliegenden Museum e.V. Großenhain.

Tollkühne Männer in fliegenden Kisten – das war doch noch was! In der Frühzeit der Luftfahrt war die ganze Nation stolz auf sie. Heißt es im gleichnamigen Film auch „Ein deutscher Ingenieur kann alles“, so waren doch zunächst Amerikaner und Franzosen federführend. Den Gebrüdern Wright gelang 1903 der erste gesteuerte Motorflug in den USA. Der Franzose Louis Blériot überquerte 1909 als Erster den Ärmelkanal und löste damit eine Welle der Euphorie und Flugwettbewerbe aus.

Artikel komplett lesen – Seite 5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.