Ost-Klassiker vor ausverkauftem Haus

Am 23. Februar 2008 trafen im Rudolf-Harbig-Stadion Dynamo Dresden und 1. FC Magdeburg zuletzt aufeinander. Der knappe 1:0-Erfolg gelang durch einen Treffer von Patrick Würll (Mitte). Nun empfängt Dynamo am Sonnabend den 1. FC Magdeburg zu einem Wiedersehen.

Manche Ansetzungen bedürfen einfach keiner weiteren Erläuterung: Dynamo Dresden gegen den 1. FC Magdeburg ist solch eine Partie. Wenn beide Teams am Sonnabend im Stadion Dresden zum insgesamt 67. Mal aufeinander treffen, hält auch jede Menge Nostalgie Einzug ins restlos ausverkaufte Rund. „Wenn man allein schon die beiden Logos nebeneinander sieht, geht einem das Herz auf. Es sind zwei ruhmreiche Vereine – Emotionen pur“, schätzt Mario Kallnik ein. Magdeburgs Sportdirektor weiß, wovon er spricht, schnürte er doch selbst bis 2008 sieben Jahre lang aktiv für den 1. FCM die Töppen und hielt dem Klub auch in schwierigen Zeiten die Treue. Diese hat es gegeben, ohne Frage.

Artikel komplett lesen – Seite 10

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.