Neue Preise im Nahverkehr ab 1. November

Ab diesem Sonntag, dem 1. November hebt der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) einige Preise an. „Bei zahlreichen Tickets ändert sich wenig, viele bleiben im Preis gleich“, beschwichtigt der für Finanzen dort Zuständige Peter Kreher. Die Erhöhungen betreffen Einzelfahrten in allen Preisstufen. So kostet die Stundenfahrt in Dresden nun 2,30Euro, also zehn Cent mehr. Für zwei und mehr Zonen zahlt man 10 bis 20 Cent drauf. Die Vierer-Karte zum Normalpreis wird um 20 Cent teurer.

Artikel komplett lesen – Seite 2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.