Lotse entlastet Ärzte und Notaufnahmen

Robert Bitterlich hilft Flüchtlingen, einen Termin im Uniklinikum zu bekommen. Das soll die Notaufnahmen entlasten.Sein Organisationstalent wird bald getestet: Robert Bitterlich ist neuer Flüchtlingslotse am Uniklinikum und wird viele Formulare ausfüllen müssen. Foto: Sven Ellger
Robert Bitterlich hilft Flüchtlingen, einen Termin im Uniklinikum zu bekommen. Das soll die Notaufnahmen entlasten.Sein Organisationstalent wird bald getestet: Robert Bitterlich ist neuer Flüchtlingslotse am Uniklinikum und wird viele Formulare ausfüllen müssen. Foto: Sven Ellger

Sie klagen über Atemnot, leiden an unbehandelter Diabetes oder haben infizierte Wunden. Schon über 2 500 Flüchtlinge mussten in diesem Jahr am Dresdner Uniklinikum behandelt werden. Die meisten von ihnen waren so schwer erkrankt, dass niedergelassene Ärzte nicht weiterhelfen konnten.

Artikel komplett lesen – Seite 2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.