Tanz auf dem Vulkan

Weite Flächen Islands bedecken Gletscher und ewiges Eis. Foto: djd
Weite Flächen Islands bedecken Gletscher und ewiges Eis. Foto: djd

Gletscher und ewiges Eis, aktiver Vulkanismus und heiße Quellen: Island gilt als ein Reiseziel der Kontraste. Viele Mitteleuropäer sind fasziniert von der vielfältigen Natur und kargen Schönheit der rauen Insel am Polarkreis.
Besonders vorteilhaft reist es sich in kleinen Gruppen – so bleibt man flexibel genug, um auf spontane Ereignisse und Möglichkeiten reagieren zu können und profitiert gleichzeitig von einer erfahrenen und professionellen Reiseleitung.

Konstantes Wetter
Rund 103 000 Quadratkilometer misst die Insel mitten im Nordatlantik. Sehr wechselhaftes Wetter und plötzliche Naturereignisse sind eher die Regel als die Ausnahme.
Trotzdem oder gerade deswegen erfreut sich Island wachsender Beliebtheit als Urlaubsziel. Auf eine Reise sollte man sich allerdings sorgfältig vorbereiten. Von einer guten Routenplanung bis hin zur frühzeitigen Buchung von Unterkünften und dem Aneignen von speziellem Reise-Know-how tragen viele Aspekte zum Gelingen einer Island-Reise bei. Wer es sich einfacher machen möchte, findet bei Spezialisten wie contrastravel und bucht eine der gut durchdachtenveranstaltern Angebote von Individualreisen oder schließt sich einer geführten Gruppenreise an. (djd)

http://www.contrastravel.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.