Pfingsten in Schloss & Park Pillnitz

Auch wenn vielleicht die Wetterprognose ein nicht ganz perfektes Frühlingswochenende voraussagt, ein Pillnitzausflug lohnt sich wieder ganz besonders: Los geht es bereits am Freitag, dem 13. Mai mit dem kleinen Spektakel der alljährlichen Kamelienhausverschiebung. Um 10:00 Uhr setzt sich das 54 Tonnen schwere und 13 Meter hohe Glashaus – auf Schienen gelagert – langsam in Bewegung und gibt die „Grand Dame“ des Schlossparks wieder an die freie Natur zurück.

12_Kamelienhausverschiebung - Das Glashaus setzt sich langsam in Bewegung

Am Pfingstsonntag, dem 15. Mai findet mit „Schloss Pillnitz auf’s Dach gestiegen“ eine der beliebtesten Themenführungen statt. Während die 11:00 Uhr-Führung bereits ausgebucht ist, sind für 13:00 Uhr noch Restkarten erhältlich.

Am Pfingstmontag um 11:00 Uhr führt der historisch gewandete Schlossverwalter Oswald Otto bei der Führung „Die Goldenen Zwanziger“ zurück in die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts in Schloss & Park Pillnitz. Besichtigt wird unter anderem das römische Bad des Prinzen Albert im Wasserpalais, weiter geht es durch die sieben Heckenquartiere und abschließend über den Dachboden des Bergpalais.

Die Themenführungen kosten 13,00 € pro Person (für Kinder bis 16 Jahre 7,00 €) und beinhalten zudem das „Tagesticket Schloss & Park Pillnitz“, mit
dem die Besucher auch die Museen, den Schlosspark und das Palmenhaus besichtigen können. Um eine Reservierung unter der Telefon (03 51) 26 13-260 oder per Mail an pillnitz@schloesserlandsachsen.de wird gebeten. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Beginn der Themenführungen ist am Besucherzentrum „Alte Wache“.

Über das gesamte verlängerte Pfingstwochenende haben das Kunstgewerbe- und das Schlossmuseum und damit auch die Sonderausstellung „Der Gärtner des Maharadschas – Ein Sachse bezaubert Indien“ von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Täglich finden zwischen 11:00 und 14:00 Uhr stündliche
Führungen zu den schönsten Orten im Schlosspark und im Schlossmuseum statt. Die Tagestickets für Park und Museen kosten 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Für die Führungen kommt ein Zuschlag von 4,00 € hinzu.

Einen farb- und duftgewaltigen Pfingstgruß senden die über einhundert Jahre alten Fliederbäume im Fliederhof aus. Sie stehen aktuell in üppiger Blüte: Die stark duftenden Blütenstände der zart violetten Blüten bedecken die gesamten Kronenoberflächen. Auch die im April neu gepflanzten 15 Fliederbäumchen zeigen zaghaft ihre zukünftige Pracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.