Rund 92 Millionen Euro für mehr Personal an Hochschulen

Blick in einen Hörsaal mit Studenten. Bis zum 4. Mai bleiben die Räumlichkeiten jedoch leer. Foto: Oliver Berg/ Archiv

„Dresden (dpa/sn) – An Sachsens Hochschulen können in den nächsten vier Jahren 300 Mitarbeiter zusätzlich eingestellt werden. Dafür stehen im Zeitraum 2017 bis 2020 rund 92 Millionen Euro aus dem Hochschulpakt von Bund und Ländern zur Verfügung, wie das Wissenschaftsministerium am Montag in Dresden mitteilte.

Damit werde der Bedarf an Wissenschaftlern gedeckt, der durch hohe Studentenzahlen aus anderen Bundesländern und dem Ausland entstehe. Nach Ministeriumsangaben studieren deutlich mehr junge Menschen in Sachsen, als es Hochschulzugangsberechtigte im Freistaat gibt.

Seit 2013 wurden deshalb bereits für insgesamt 78 Millionen Euro zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse an Hochschulen finanziert. Mit der seit 2008 laufenden Kampagne «Pack dein Studium. Am besten in Sachsen», um Studienanfänger aus anderen Bundesländern anzulocken, konnte der demografisch bedingte Rückgang sächsischer Erstsemester nach Angaben des Ministeriums ausgeglichen werden.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.