Der Flughafen Dresden macht Lust auf Urlaub

Eine Reise durch Zentralasien. Foto: PR
Eine Reise durch Zentralasien. Foto: PR

Der Flughafen Dresden bietet für Reiselustige spannende Vorträge, die Lust auf Urlaub und Abenteuer machen.Der erste findet am 7. November unter dem Thema „Auf der antiken Seidenstraße durch Zentralasien“ statt. Seit Jahrhunderten beflügelt diese Traumreise die Phantasie und weckt Vorstellungen aus 1001 Nacht.
Von den Basaren der Oasenstädte Samarkand und Buchara im heutigen Usbekistan geht es durch den sagenumwobenen Wakhan-Korridor an der afghanischen Grenze entlang, über die Berge des Pamir mit seinen schneebedeckten Sechs- und Siebentausendern sowie die Hochebenen Tadschikistans bis hin zu den Hochgebirgsseen Karakul und Issyk Kultur, den „Perlen Zentralasiens“. Neben brillanten Landschaftsbildern vermittelt der Vortrag Interessantes aus der  Jahrtausendealten Geschichte und lebt von den Begegnungen mit den überaus gastfreundlichen Menschen entlang uralter Handelswege. Die Kontraste zwischen pulsierenden Oasenstädten und unberührter Bergnatur könnten kaum größer sein und vermitteln ein lebendiges Bild einer Region im Wandel, in der jedoch vieles noch genauso ist wie zu Zeiten Marco Polos oder Alexander des Großen.

Markus Walter erzählt in der Konferenzebene des Flughafen Dresden von seinen Erlebnissen.

„Seidenstraße“, ein Vortrag von Markus Walter, 7. November, 19 Uhr, Flughafen Dresden, Konferenzcenter,
Tickets: 17,35 Euro im Vorverkauf bei SZ-Ticketservice und für 15 Euro an der Abendkasse. Der Preis versteht sich jeweils inkl. eines Begrüßungsgetränkes und Parken im Parkhaus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.